06.10.2008 12:42 Uhr

Christina Aguilera: Die Super-Schlampe rockt munter weiter

Nur, weil sie seit kurzem Mutter ist, will Christina Aguilera, die Frau, die Donatella Versace immer mehr ähnelt, noch lange nicht brav werden. Im Gegenteil: Sie freut sich ihrem kleinen Sohn Max ihre wilde Seite zu zeigen! Die Popdiva freut sich auf den Zeitpunkt, wenn ihr Jüngling zu einem ihrer Konzerte kommen kann. Sie erklärt: „Ich werde nicht auf Nummer sicher gehen, weil ich ein Kind habe. Das Muttersein hat mich nicht verändert.“ Sie verdeutlicht ihre Einstellung mit einem ihrer Songs: „Es wie in einer neuen Single ‚Keeps Getting Better’, in der ich singe: ‚Ich bin immer noch eine Super-Schlampe.’“ Sich für seine Kinder zu verstellen hält die Musikerin für falsch und verdeutlicht: „Ich möchte die beste Mama sein, die ich eben sein kann. Aber ich will meinem Kind auch zeigen, wie ich als Mensch ticke, nicht nur als Frau, die Windeln wechselt und ihn stillt.“
Die erste Liveshow, die der Kleine sehen wird, steht bald an: Aguilera wird diese Woche auf dem Londoner „Africa Rising Festival“ dabei sein. Sie freut sich: „Das ist mein erstes Konzert seit der Geburt von Max und ich kann es kaum erwarten, den Leuten die volle Packung Christina zu geben. Es ist ein extremer Balance-Akt zwischen Mutter und Karriere.“ Trotzdem will die 27-Jährige keine Sekunde mit ihrem Sohn missen. „Er ist die Inspiration hinter meiner neuen Musik, meinem neuen Sound und sogar hinter meinem neuen Look“, beschreibt die Blondine. „Es geht ums Verspielt-Sein und darum, Spaß zu haben.“ (BangMedia)

Madame Aguilera gestern beim Shopping in Santa Monica:

X

Das könnte Euch auch interessieren