Donnerstag, 18. November 2010 11:54 Uhr

Christina Aguilera ist ein ganz neuer Mensch durch „Burlesque“

Los Angeles. Christina Aguilera (29) hat verraten, dass ihre Arbeit an dem Musical-Film ‚Burlesque‘ sie als Person verändert habe. Die Beauty (‚Genie in a Bottle‘) genoss ihr Schauspieldebüt als Kleinstadtmädchen, das nach Los Angeles zieht, um es als Sängerin zu schaffen. Dennoch gilt ihre Leidenschaft weiterhin ihre Musik und sie kann es nicht abwarten, die persönlichen Qualitäten, die sie sich während der Dreharbeiten aneignete, wachzurufen, wenn sie ihr nächstes Album macht.

In einem Interview mit einer New Yorker Radiostation gestand das Multitalent, dass die Arbeit an ‚Burlesque‘ – in dem auch Pop- und Kino-Ikone Cher mitspielt – auf beruflicher und privater Ebene einen riesigen Effekt auf sie hatte und einen „neuen anderen Menschen“ aus ihr machte.
Die Blondine plant, bald ins Aufnahmestudio zurückzukehren, und sagte, ihre nächste Platte werde die „introspektive Zeit“, die sie derzeit durchmacht, widerspiegeln. Die Schöne hatte im vergangen Monat die Trennung von ihrem Musikproduzenten-Gatten Jordan Bratman bekannt gegeben, mit dem sie auch den gemeinsamen Sohn Max (2) erzieht. Daher musste die Musikerin in jüngster Zeit mit einer ganzen Reihe persönlicher Probleme fertig werden.
Christina Aguilera enthüllte auch, dass sie mit dem Produzenten T.I. für dessen neues Album an einem Song mit dem Titel ‚Castle Walls‘ kollaborierte, der bald veröffentlicht werden soll. (Cover)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren