Neuer SendeplatzChristine Theiss liebt ihren Job bei „The Biggest Loser“

Christine Theiss beim "Mon Chéri Barbara Tag" in München. (eee/juw/spot)
Christine Theiss beim "Mon Chéri Barbara Tag" in München. (eee/juw/spot)

imago/Future Image

SpotOn NewsSpotOn News | 05.12.2023, 16:51 Uhr

"The Biggest Loser" hat einige Änderungen für die neue Staffel angekündigt. Im Interview spricht Christine Theiss über die Neuerungen und die Liebe zu ihrem Job.

Die kommende Staffel der Sat.1-Show "The Biggest Loser – Leben leicht gemacht" macht mit einigen kleineren Änderungen schon vor dem Start auf sich aufmerksam. Wie der Sender Mitte November bekannt gab, wird zum einen die Sendung ab 8. Januar immer montags zur Primetime laufen – und damit nicht mehr wie gewohnt am Sonntagnachmittag. Zum anderen wird die Position der ehemaligen Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss (43) als Camp-Chefin zumindest in der bisherigen Form abgeschafft.

"Das wird dieses Mal etwas ganz Besonderes", sagte Theiss der Nachrichtenagentur spot on news am Montagabend (4. Dezember) beim "Mon Chéri Barbara Tag" in München. Sowohl sie als auch ihr Trainer- und Moderationskollege Ramin Abtin (51) werden jeweils ein Team übernehmen und gegeneinander antreten: "Ich fordere meinen über alles geschätzten Freund und Trainerlegende Ramin Abtin heraus und dann schauen wir mal, wer am Ende gewinnt. Wir wissen es ja selber noch nicht, wir sind noch mittendrin. Es wird definitiv spannend", so Theiss.

Video News

Für Theiss ebenfalls neu war die intensive Nähe zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern: "Ich war sonst immer dichter an den Kandidaten dran, als man es vor der Kamera gesehen hat. Aber jetzt war ich natürlich gefühlt 24 Stunden bei ihnen. Das ist eine sehr intensive Zeit. Die Geschichten noch viel dichter zu erleben, war für mich auch eine neue Erfahrung. Ich bin sehr froh, dass wir diesen Wechsel gemacht haben, weil ich meinen Job da liebe."

Das ist noch über Staffel 16 bekannt

Insgesamt 23 Kandidatinnen und Kandidaten sagen ihren überschüssigen Pfunden dieses Mal den Kampf an. Neben dem Titel "The Biggest Loser 2024" winkt zudem ein Preisgeld von 50.000 Euro. Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich auf zehn neue Episoden der Abnehmshow freuen. Die Sendung wird neben Sat.1 auch auf der Streamingplattform Joyn zu sehen sein.