Montag, 25. Juni 2012 09:10 Uhr

Christopher Nolan: Es ist definitiv Schluss mit „Batman“

Für Christopher Nolan ist nach ‚The Dark Knight Rises‘ Schluss mit ‚Batman‘. Dies behauptet seine Frau Emma Thomas, die auch die Produktionspartnerin des Regisseurs ist, in einem Gespräch mit ‚SFX‘, als sie gefragt wurde, ob die Möglichkeit eines weiteren Films besteht.

„Nein, niemals“, versichert sie und fügt hinzu: „Nein, wirklich niemals. Ich kann mir keine Welt vorstellen, in der er noch einmal zurückkehren würde. An einem gewissen Punkt macht es einfach Spaß, wegzugehen und etwas anderes zu machen. Wir haben fast zehn Jahre unseres Lebens mit den ‚Batman‘-Filmen verbracht.“

So sei Chris Nolan zwar begeistert bei der Sache gewesen, „eine weitere Version der selben Sache“, würde ihn ihrer Meinung nach aber nicht mehr reizen, glaubt Thomas. „Das Tolle an einer Trilogie ist, dass man das Gefühl hat, einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende zu haben. Es ist wie eine erweiterte Version eines normalen Films. Sobald man einen vierten Film macht, sind es einfach Episoden und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er begeistert davon wäre, einen weiteren Film zu machen, in dem man im Grunde einfach nur andere Bösewichte reinbringt.“

Nach ‚Batman Begins'(2005) und ‚The Dark Knight (2008), startet der dritte Teil der Trilogie, ‚The Dark Knight Rises‘ am 26. Juli in den deutschen Kinos. (Bang)

Foto: wenn.com/Mr.Blue

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren