Dienstag, 15. Juni 2010 22:59 Uhr

Christopher Nolan will „Batman 3“ nicht in 3D

Los Angeles. Regisseur Christopher Nolan hat keine Ambitionen den letzten Teil seiner Batman-Trilogie in 3D zu drehen, weil er absolut kein großer Fan des beliebten Formats ist. Nolan hatte vor kurzem auch abgelehnt, die Technologie für seinen Film ‚Inception‘ mit Leonardo DiCaporio zu nutzen, weil er einfach nicht glücklich war mit der Qualität der 3-D-Filme, die es derzeit zu sehen gibt.

Dem ‚Hollywood Reporter‘ sagte er dazu: „Wir haben bei ‚Inception‘ die Post-Konvertierung in 3D getestet und sie hat sehr gut funktioniert. Es ist in der Tat ganz einfach. Aber es braucht ein wenig Zeit, und wir hatten nicht die Zeit, um es zu einem Ergebnis zu bringen, dass mich froh gemacht hätte. “

Insofern wolle Nolan den nächsten Batman-Film nicht mit der Technologie drehen – es sei denn, die Fans setzen sich zur Wehr: „Ich bin kein großer Fan von 3-D … Aber wirklich, es liegt am Publikum, zu entscheiden, wie sie ihre Filme sehen wollen.“

Der Nachfolger von ‚The Dark Knight‘ soll im Sommer 2012 in die Kinos kommen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren