10.05.2019 23:58 Uhr

Chucky, die Mörderpuppe, frisch aufgemotzt: Alles über „Child’s Play“

Chucky, die Mörderpuppe, ist wieder da! Von den Produzenten von „Es“, Seth Grahame-Smith und David Katzenberg, und Regisseur Lars Klevberg („Polaroid“) kommt endlich das langerwartete Reboot des Horrorklassikers von 1988: „Child’s Play“ bringt das Grauen zurück in die Kinderzimmer.

Chucky, die Mörderpuppe frisch aufgemotzt: Alles über "Child's Play"

Foto: Capelight Pictures

In der US-Version wird Chucky von Mark Hamill („Star Wars“) gesprochen. Die alleinerziehende Mutter Karen, die ihrem Sohn Andy (Gabriel Bateman) ahnungslos eine High-Tech Puppe, eine sogenannte „Buddi Doll“ schenkt, wird von Aubrey Plaza („Parks and Recreation“) gespielt. Jetzt ist die neuste Version mit neuen technischen Features ausgestattet, hat Chucky ungeahnte Fähigkeiten, die garantiert Schrecken 2.0 verbreiten…

Wir haben die ersten Bilder und den ersten Teaser. „Child’s Play“ startet am 18. Juli in den deutschen Kinos.

Darum geht’s

Karen (Aubrey Plaza) schenkt ihrem Sohn Andy (Gabriel Bateman) eine Puppe zum Geburtstag. Das Ding ist ein Hightech-Gerät, die von Henry Kaslan (Tim Matheson) entwickelt wurde und dem Jungen eigentlich Freude bereiten soll. Doch hindert der Puppe verbirgt sich Unheimliches. Andy und sein bester Freund Omar (Marlon Kazadi) werden bald erfahren müssen, dass hinter Chucky ein Killer-Spielzeug steckt.

Chucky, die Mörderpuppe frisch aufgemotzt: Alles über "Child's Play"

Foto: Capelight Pictures

Omars Vater, Detective Mike Norris (Brian Tyree Henry), muss unterdessen eine Reihe unerklärlicher Morde aufklären…

„Chucky – Die Mörderpuppe“ kam 1988 in die Kinos, bis 2017 gab es sechs Fortsetzungen. Nachdem nun Horrorklassiker wie „Es“, „Halloween“ oder „Friedhof der Kuscheltiere“ frisch aufpoliert wurden, wird nun mit „Child’s Play“ (der übrigens im Original von 1988 ebenso hieß) ein weiterer Klassiker einer zeitgemäßen Frischzellenkur unterzogen.