Dienstag, 12. Juli 2011 11:51 Uhr

Cindy aus Marzahn und Mario Barth: Sind die fetten Jahre vorbei?

Köln. Eine geplante Sitcom mit der beliebten RTL-Comedienne Cindy aus Marzahn wird nun doch nicht gedreht. In der Serie, die im Hartz IV-Milieu hatte spielen sollen, hätte Barbara Schöne die Mutter der Komikerin gespielt, doch diese verriet nun im Berliner Rundfunk, dass das Projekt auf Eis gelegt wurde. „Das wird nun doch nicht produziert“, erklärte die 64-Jährige. „Über Gründe kann ich nichts sagen.“

Auch TV-Sender RTL bestätigt das Aus von ‚Cindy – Die Sitcom‘, auch wenn man sie noch nicht ganz aufgeben wolle. „Wir waren damit nicht zufrieden“, äußert sich RTL-Sprecher Claus Richter gegenüber der ‚Hamburger Morgenpost‘ nach der Sichtung eines Pilotfilms. „Doch wir glauben weiterhin an die Idee.“

Erst vor wenigen Wochen musste Cindy, die eigentlich Ilka Bessin (39) heißt, einen Dämpfer verkraften, nachdem ihr Auftritt in der ZDF-Show ‚Wetten, dass…?‘ fast komplett herausgeschnitten wurde. Der ‚Berliner Kurier‘ fragte daraufhin bei dem Sender nach, was der Grund dafür gewesen sei. „Die Wiederholung am Sonntag ist eine halbe Stunde kürzer als die Live-Ausgabe“, erklärte ZDF-Sprecher Dr. Peter Gruhne. „Beim Kürzen muss die Dramaturgie einigermaßen stimmen und Anschlussfehler sollten nicht vorkommen. Das geht nur, wenn man ganze Blöcke herausnimmt.“

Auch Comedian Mario Barth befindet sich mit seiner neuen Staffel der Show „Willkommen bei Mario Barth“ offenbar im Sinkflug. Die ersten beiden Folgen erreichten laut „meedia.de“ im Schnitt einen Marktanteil von 13,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das sind im Durchschnitt 1,38 Millionen Zuschauer. Normal seien für RTL in den vergangenen 12 Monaten 18,6% gewesen.

Für seinen zweiten Auftritt Mitte Juli im Berliner Olympiastadion wurden angeblich Stehplätze für Barths Auftritt verramscht: Wer eine Stehplatzkarte kauft, kriegt eine zweite gratis dazu.

Das Management von Mario Barth erklärte dazu gegenüber meedia.de, dass es sich um die Aktion eines einzelnen Tickethändlers gehandelt habe, auf die man keinen Einfluss habe.
(Bang, k-t)

Foto: RTL/Stefan Menne, Andreas Friese

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren