Mittwoch, 17. Juli 2013 21:49 Uhr

Claire Danes: „Ich war zwei Jahre lang arbeitslos“

Spätesten seit sie in der Rolle der Julia in Baz Luhrmanns „Romeo und Julia“ 1996 die Kinoleinwände und unsere Herzen eroberte, spielt Claire Danes (34) in der obersten Liga der Hollywood-Schaupielerinnen mit.

White House Correspondents' Association Dinner

Aber so erfolgreich war die Schönheit nicht immer. In einem Interview mit der aktuellen Ausgabe der amerikanischen ‚Vogue‘ enthüllte sie jetzt, dass auch sie das Gefühlt kennt, arbeitslos zu sein.

Zwei Jahre lang tingelte Danes von Casting zu Casting, in der Hoffnung endlich ein paar gute Rollenangebote zu bekommen. Doch ihre Bemühungen blieben zunächst ohne Erfolg. „Es war verwirrend. ich bekam viel Lob, aber das brachte mir keine Jobs ein. Ich habe in dieser Zeit wirklich sehr gekämpft“, so die heute 34-Jährige.

Die ständigen Absagen hätten sie beinahe so sehr entmutigt, dass sie kurz davor gestanden habe, den Traum von der Schauspielerei einfach an den Nagel zu hängen. In dem Fall wäre sie dann heute wohl Innenarchitektin geworden, erklärt die Blondine weiter. „Ich war sehr verletzt. zwei Jahre ohne einen Job – das war hart. Und dann kam ich an den Punkt, an dem ich mir dachte ‚Inneneinrichtung gefällt mir auch ganz gut‘.“

Gott sei Dank, hat sie am Ende doch Durchhaltevermögen bewiesen und zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten Damen ihrer Zunft. Und das hat sie vor allem ihren Kolleginnen Meryl Streep, Susan Sarandon und Jodie Foster zu verdanken, die ihr beratend zur Seite standen. Dazu erklärt sie: „Man sollte immer nach mehr Geld fragen, auch wenn sie es dir nicht geben, weil du eine Frau bist.“

Claire Danes größter Erfolg bisher ist wohl ihre Rolle in der Erfolgsserie ‚Homeland‘, für die sie schon einige Preise einheimsen konnte. (AH)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren