21.06.2020 11:42 Uhr

Claudia Norberg geht auf Michael Wendler und Laura Müller los

Offiziell heißen Michael Wendler und Laura Müller nach der Hochzeit nun Michael und Laura Norberg. Claudia Norberg, Wendlers Ex-Frau, platzt deshalb nun der Kragen.

imago images/STAR-MEDIA

Claudia Norbergs (49) hat ihren Willen nicht bekommen. Nach der standesamtlichen Hochzeit von Michael Wendler (47, „Stunde Null“) und seiner Laura Müller (19) heißen die beiden jetzt bürgerlich Michael und Laura Norberg. Und seiner Ex-Frau passt das ganz und gar nicht. Bereits im Vorfeld wollte sie es verhindern. In einem Statement in der „Bild“-Zeitung findet Claudia nun erneut deutliche Worte: „Gern würde ich dem Ehepaar zur standesamtlichen Hochzeit gratulieren. Das kann ich aber nicht, da mich beide sehr schmerzhaft verletzt haben.“

Sie sei zutiefst erschüttert und unfassbar traurig, dass nun ihr Mädchenname als Familienname ausgenutzt werde. Norberg sei von Michael und Laura nicht aus Verbundenheit zu ihrer Familie gewählt worden, sondern aus Prestigegründen: „Mein Mädchenname wurde einfach ausgenutzt, um einen repräsentativen Nachnamen zu besitzen.“ Moral und Lebensreife seien bei ihrem Ex und seiner Neuen allerdings nicht vorhanden, sonst hätte man ein schlechtes Gewissen, wenn man sich einfach den Geburtsnamen einer anderen Person aneigne.

Respektlos gegenüber ihrem Vater

Es sei gegenüber ihrer gesamten Familie und auch gegenüber ihrem verstorbenen Vater respektlos und unfair. Es sei außerdem widersprüchlich, dass es kein Interesse an einer Patchwork-Familie mit ihr gebe, aber an ihrem Nachnamen. „Ich empfinde das als egoistisch, oberflächlich, künstlich und rücksichtslos“, fährt Claudia Norberg fort. Doch warum nahm der Wendler überhaupt den Namen Norberg an?

Der Sänger heißt eigentlich gebürtig Michael Skowronek. Bereits vor der Hochzeit mit Claudia Norberg kam die gemeinsame Tochter Adeline im Jahr 2002 zur Welt und bekam deswegen automatisch den Nachnamen ihrer Mutter. Der Wendler, der wie seine Tochter heißen wollte, habe deswegen zur Hochzeit ebenfalls als Familiennamen Norberg eintragen lassen und damals sogar den Vater von Claudia um Erlaubnis gebeten, den Familiennamen führen zu dürfen.

Hätte es keine andere Lösung gegeben?

Wie der Wendler nach den ersten aufkeimenden Namensstreitigkeiten vor der Hochzeit bereits mitteilte, hatte er nun das identische Motiv: Er wollte auch nach der Hochzeit mit Laura so heißen wie seine Tochter, Laura wollte aber unbedingt so heißen, wie ihr neuer Mann und ihren Mädchennamen ablegen. Somit blieb nur ein gangbarer Ausweg: Michael, Laura, Claudia und Adeline heißen nun allesamt Norberg.

(dr/spot)