Montag, 6. Januar 2020 08:44 Uhr

Clever: Taylor Swift nimmt ihre alten Songs neu auf

imago images / UPI Photo

Die Popsängerin ist seit vielen Monaten mit ihrem alten Label Big Machine zerstritten. Nachdem Scott Borchetta das Label an Bieber-Manager Scooter Braun verkauft hatte und dieser somit auch die Rechte an Taylors Songs erwarb, lief die 29-Jährige Sturm. Nun will sie ihre Songs einfach neu aufnehmen.

Sie habe nie die Chance erhalten, selbst die Rechte zu kaufen und sei hinterhältig ausgeschlossen worden. Doch jetzt erklärte die mt Preusen immer wieder überhäufte Sängerin gegenüber dem ‘Billboard Magazine’ zu ihren Masteraufnahmen: „Ich weiß nicht [, wie lange es dauern wird]. Aber es wird Spaß machen, denn es fühlt sich an, als würde ich eine Freiheit und das, was mir gehört, zurückerhalten. Als ich diese Songs kreierte, wusste ich nicht, zu was sie heranwachsen würden. Zurückzugehen und zu wissen, dass sie den Menschen etwas bedeuten, ist eigentlich ein wirklich schöner Weg um zu feiern, was die Fans für meine Musik getan haben.“

Im November soll es losgehen

Schon vorher hatte sie im ‘Billboard’-Interview erklärt: „Gott, ich hätte so viel für sie bezahlt! Ich hätte alles gegeben, um meine eigene Arbeit zu besitzen. Aber diese Möglichkeit wurde mir nicht gegeben.“ Zehn Jahre lang habe sie sich darum bemüht, die Rechte zu erwerben. „Dann wurde mir diese Chance verwehrt. Ich will einfach nicht, dass dies einem anderen Künstler passiert, wenn ich es verhindern kann“, erklärt die Blondine ihren erbitterten öffentlichen Kampf. „Ich will zumindest meine Hand heben und sagen ‚Das ist etwas, das ein Künstler im Laufe seines Deals zurückerwerben können soll – und zwar nicht als Neuverhandlungs-Masche.‘“ Die Neuaufnahmen sollen im November starten.

Das könnte Euch auch interessieren