Coldplay-Star Chris Martin: 15-Minuten-Nickerchen fördern die Kreativität

Coldplay-Star Chris Martin: 15-Minuten-Nickerchen fördern die Kreativität!
Coldplay-Star Chris Martin: 15-Minuten-Nickerchen fördern die Kreativität!

© IMAGO / MediaPunch

16.07.2021 15:10 Uhr

Chris Martin hat verraten, dass Nickerchen seine Kreativität fördern und er somit nachts nicht mehr durchschlafen würde.

Der Coldplay-Frontmann hat zugegeben, dass er einige Tipps von Conor McGregors Trainer bekommen hat, als die ‚Viva La Vida‘-Band in Dublin war, was seine Routine verändert habe.

Tipps vom Star-Kickboxer

In einem Gespräch mit Rob Brydon in dessen Podcast „Brydon &“ erzählte Chris Martin: „Ich schlafe nachts nicht sehr viel. Ich meditiere und mache auch gelegentlich ein Nickerchen. Dazu hat mich der Trainer von Kickboxer Conor McGregor ermutigt. Nachdem wir das letzte Mal in Dublin gespielt hatten, ging ich zum Training in ein Fitnessstudio und er sagte, dass der Schlüssel zum Leben darin besteht, sich 15 Minuten lang hinzulegen und am Nachmittag die Augen zu schließen.“

Chris Martin lässt sich auch nachts inspirieren

Und der 44-jährige Chris bestand darauf, dass seine Routine seine Kreativität als Songwriter antreiben würde. „Ich mag es wirklich, wach zu sein. Und ich bin auch der Meinung, dass Songs zwischen Mitternacht und zwei Uhr nachts herumfliegen – ich lasse mich oft inspirieren. Wenn das passiert, kann ich es kaum erwarten, wieder aufzustehen.“ Der Musiker sprach zudem über seine Ernährung und verriet, dass er aktuell vollständig auf Milchprodukte verzichten würde. (Bang)