Donnerstag, 21. November 2019 17:12 Uhr

Coldplay wollen mit ihrer neuen Tour Greta glücklich machen

Foto: Anton Corbijn

Coldplay werden mit ihrem neuen Album erst wieder auf Tournee gehen, wenn dies umweltfreundlicher ist. Die ‚Paradise‘-Sänger werden ihre achte Platte ‚Everyday Life‘ am Freitag (22. November) veröffentlichen, die ihre erste Veröffentlichung seit ‚A Head Full of Dreams‘ von 2015 ist.

Der Frontmann der Band, Chris Martin, bestätigte, dass die Künstler erst wieder touren werden, wenn das nachhaltig für die Umwelt ist.

Quelle: instagram.com

Eine klimaneutrale Tour

In einem Gespräch mit ‚BBC News‘ erklärte er: „Unsere nächste Tournee wird die beste Version einer Tournee und umweltfreundlicher als die [letzte Welttournee] sein. Wir wären enttäuscht, wenn sie nicht klimaneutral wäre. An diesem Punkt haben wir viele große Tourneen hinter uns. Wie verändern wir etwas, damit es nicht so sehr ums Nehmen, sondern ums Geben geht?“

Der 42-jährige Musiker möchte, dass alle zukünftigen Tourneen der Band einen „positiven Einfluss“ haben werden und erklärte, dass alle, die ein Teil davon sind, ihnen dabei helfen sollten.

Quelle: instagram.com

Er fügte hinzu: „Wir nehmen uns Zeit, um zu sehen, wie unsere Tournee aktiv etwas Gutes bewirken kann…“ Chris enthüllte, dass das anstehende Album, das zwei Hälften haben wird, die ‚Sunrise‘ und ‚Sunset‘ heißen, die Einstellung der Band zur Umwelt repräsentiert.

Er fügte hinzu: „Wenn man das Privileg des Reisens hat, weiß man, dass wir alle von demselben Ort stammen… Auf eine sehr sanfte britische Art sagt diese Platte aus, dass wir uns nicht anders als alle anderen Menschen auf der Welt fühlen..“ Wenn das mit der klimaneutralen Tour wirklich so klappen sollte, dann dürfte sich nicht nur Klimaaktivistin Greta Thunberg darüber freuen …

Das könnte Euch auch interessieren