Dienstag, 23. September 2014 10:11 Uhr

Conchita Wurst als russische Spionage-Eule im Kino

Conchita Wurst und die russische Schneeeule Eva vom Team ‚Nordwind‘ überzeugen als Top-Agenten.

Conchita Wurst  als russische Schnee-Eule im Kino

Nach ihrem grandiosen Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 stellt sich die österreichische Draghqueen einer vollkommen neuen Herausforderung: erstmals wird sie in einem Kinofilm mitwirken und mit russischem Akzent der Schneeeule Evs in DreamWorks neuen Animationshit „Die Pinguine aus Madagascar“ ihre Stimme leihen. Beide verbindet nicht nur das verführerische Aussehen, sie haben auch ganz besondere Fähigkeiten.

Während Conchita mit ihrer Stimme, ihrem Charme und Engagement alle Welt für sich einnimmt, ist Eva die brillante Analystin in der Spionage-Organisation ‚Nordwind‘, die den vier beliebten Pinguinen und Undercover-Agenten Kowalski, Skipper, Rico und Private bei ihrer geheimen Mission helfend zur Seite steht.

Mehr zum Thema Conchita Wurst backstage: Erste Biografie ist erschienen

Conchita und Eva werden ab Donnerstag, den 27. November 2014, also frischen Nordwind in die deutschen Kinos bringen und die Zuschauer mit ihrem entzückenden Augenaufschlag bezaubern.

Übrigens soll das erste Album der 25-jährigen Song Contest-Siegerin noch in diesem Jahr erscheinen. Dazu sagte sie ‚Wien heute‘: „Vor Weihnachten wäre mein Wunsch. Ich arbeite derzeit daran (an einem Album, Anm.) und ich denke wir liegen gut im Zeitplan. Aber wenn es nicht vor Weihnachten ist, dann bitte nicht böse sein. Ich sitze nicht untätig herum“.

Foto: FOX

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren