Montag, 29. Juli 2013 14:57 Uhr

Conrad Murray droht mit „brisanten“ Geheimnissen über Michael Jackson

Conrad Murray droht damit, „brisante“ Geheimnisse über Michael Jackson preiszugeben.

Dr. Conrad Murray sits in court after he was sentenced to four years in county jail for his involuntary manslaughter conviction of pop star Michael Jackson in Los Angeles

Seit November 2011 sitzt der ehemalige Arzt des King of Pop im Gefängnis, nachdem er der fahrlässigen Tötung Jacksons durch eine Überdosis Propofol im Juni 2009 schuldig erklärt wurde. Angebote in Höhe mehrerer Millionen Dollar sollen Murray bereits gemacht worden sein, allerdings müssen die Deals warten bis Murray im Oktober – wegen guter Führung zwei Jahre früher als geplant – aus dem Gefängnis entlassen wird.

Murray warnte die Familie des ‚Thriller‘-Stars, ihn nicht weiter öffentlich und im laufenden Prozess des Konzertveranstalters AEG Live bloßzustellen. So würde er nicht zögern, das Image der Jackson-Familie mit der Preisgabe seiner Informationen zu beschmutzen.

„Obwohl ich schon so viel Leid ertragen musste und viel über die Jacksons weiß, was dem Ansehen der Familie schaden kann, bin ich Michael die letzten vier Jahre lang treu geblieben“, so ein Statement Murrays im ‚Daily Star‘. „Ich werde weiter loyal bleiben und das Ganze aushalten, außer ich werde weiter ans Limit getrieben, bis der Geduldsfaden reißt.“

Der Arzt hatte Jacksons Familie verärgert, als er Mutter Katherine die Hilfe in ihrer 100 Millionen Dollar schweren Klage gegen AEG Live versagte. Die Mutter der Jackson Five beschuldigte AEG Live, Jacksons Tod verursacht zu haben, als das Unternehmen den ehemaligen Arzt engagierte – Murray weigerte sich, vor Gericht für sie auszusagen. (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren