Mittwoch, 11. März 2009 20:08 Uhr

Coolio muss mit drei Jahren Haft rechnen

Coolio erhielt eine Anklage für den Besitz von Kokain und einer Crack Pfeife sowie  für Körperverletzung. Der Hip-Hopper, dessen bürgerlicher Name Artis Leon Ivey ist, wurde am letzten Freitag den 6. März am Flughafen in Los Angeles festgenommen, nachdem Polizisten die Drogen und die Pfeife in seinen Taschen vorfanden. Als man ihn zur Durchsuchung seiner Tasche am Flughafen aufhielt griff Coolio angeblich nach dem Arm einer der Flughafenangestellten, was zur Körperverletzungsklage führte.

Der Verfasser des Hits ‚Gangsta’s Paradise‘  wurde am gestrigen Tag förmlich angeklagt was eine dreijährige Haftstrafe für ihn bedeuten könnte, falls er für den Drogenbesitz verurteilt wird. Die zwei anderen Anklagepunkte gelten lediglich als mindere Delikte.

Während seines letzten TV-Auftritts in der britischen Reality-Show ‚Celebrity Big Brother‘ machte der Rapper verschiedene Bemerkung über seine Vergangenheit als Bandenmitglied, wobei  er vor allem damit prahlte wie viele Waffen er besaß.

Die Produzenten der Sendung waren scheinbar weniger begeistert von Coolios Verhalten vor der Kamera, mit dem er weibliche Mitbewohner des ‚Big Brother‘ Hauses zum Weinen  brachte und Gewalt anzettelte, und warnten ihn sein aggressives Gebaren in den Griff zu bekommen, was auch den Gebrauch des Wortes „N****r“  einschloss.

Coolio (45) ist momentan auf Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen worden, muss jedoch am 3. April zur Anklageverlesung vor Gericht erscheinen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren