21.04.2020 09:39 Uhr

Corona-Irrsinn: „Erstes rasches Lecken“ innerhalb von 50m erlaubt!

Kues/Shutterstock

Seit Montag dürfen in einigen Landesteilen des Bundes Geschäfte wieder für Besucher öffnen. Bei den gastronomischen Betrieben heißt es jedoch in entsprechenden Verordnungen, dass man im Umkreis des Ladens weder essen noch trinken darf. Irre!

Eisdielen beispielsweise dürfen ihr Angebot zwar außer Haus verkaufen, doch in Niedersachsen gibt es eine kuriose Ausnahmeregelung zur Verordnung! In der entsprechenden Verordnung heißt es knallhart: „Der Verzehr von Speisen und Getränken bleibt innerhalb eines Umkreises von 50 Metern zu den Restaurationsbetrieben untersagt.“

Corona-Irrsinn: "Erstes rasches Lecken" innerhalb von 50m erlaubt!

Screenshot: Niedersächsische Landesrehierung

Behörden-Deutsch

Unter „Antworten auf häufig gestellte Fragen“ findet sich da eine Posse, die sich derzeit als der Hit durchs Netz schneller verteilt als der Coronavirus selbst!

„Gilt dieser Abstand von 50 m auch für ein in einer Eisdiele erworbenes Leckeis?“ wird da gefragt. Die Amtsdeutsch-Antwort: „Bei der Anwendung der Verordnung darf insofern pragmatisch vorgegangen werden, als durch erstes rasches Lecken an einer Eiskugel während des zügigen Sichentfernens von der Eisdiele ein Heruntertropfen des Eises auf Kleidung oder Fußboden verhindert werden darf. Für den Verzehr des Resteises gilt jedoch der Abstand von 50 Metern.“ Noch Fragen?