19.03.2020 13:38 Uhr

Corona-Krise: James Arthur zeigt seine Luxus-Quarantäne

imago images / Landmark Media

In Zeiten von Corona und freiwilliger Quarantäne werden auch die Promis zu Stubenhockern. Sänger James Arthur (32) zeigt, wie die Starversion der Selbstisolation aussehen kann. Deshalb flugs eine neue Folge aus unserer losen Serie “So wohnen die Stars”, mit der wir vor allem Eifersucht, Hass, Neid, Zorn und Missgunst schüren wollen.

Zwei Zimmer, Küche, Bad? Nichts da: Im Hause Arthur kann sich selbst der Hausarrest sehen lassen. Auf Instagram postete der britische Superstar jetzt Fotos seines Luxusanwesens, das er momentan nicht verlässt. Aus gutem Grund: der “X-Factor”-Gewinner verspürt erste Erkältungssymptome und fürchtet, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben. Gerade erst musste er sich im Krankenhaus behandeln lassen, weil er seine Stimme verloren hatten, daher geht er jetzt auf Nummer sicher und nicht mehr aus dem Haus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von James Arthur (@jamesarthur23) am Mär 17, 2020 um 5:06 PDT

Zu Hause bei einem Popstar

Nach einem Blick in sein palastähnliches Anwesen, verstehen wir auch warum. Doch der Neid beginnt schon vor dem Haus, wo zwei liebevoll polierte Luxusschlitten auf die nächste Spritztour warten.

Drinnen darf weiter gestaunt werden. So teilt Arthur Schnappschüsse von seinem hauseigenen Schwimmbad mit Wellnessbereich, dem Heimkino mit Riesen-Flatscreen, seinem Musikstudio mit Highend-Equipment und der privaten Spielhalle mit Poker- und Billardtisch. Natürlich darf auch die ein oder andere XXL-Couch zum Lümmeln nicht fehlen. In diesem Umfeld heisst es selbst in Zeiten von Corona-Krise und Quarantäne: gute Laune statt Lagerkoller!