27.12.2020 22:10 Uhr

Corona-Shitstorm für Jennifer Aniston

Mit diesem Post katapultierte sich Jennifer Aniston selbst ins Aus. Die Schauspielerin erntet gerade einen riesen Shitstorm für ihre Corona-Weihnachtsbaum-Deko.

imago images / Runway Manhattan

Jennifer Aniston (51) gilt im Allgemeinen als eine freundliche, bedachte Person. Ausgerechnet in den Weihnachtstagen stieg die Schauspielerin allerdings in ein riesiges, eigentlich unübersehbares Fettnäpfchen.

Sie hielt es für angebracht, sich in ihren Storys über die Corona-Pandemie lustig zu machen. Kein Wunder, dass die User in den sozialen Netzwerken nur den Kopf schütteln konnten.

Quelle: giphy.com

Corona als Weihnachts-Deko

Konkret ging es um einen Weihnachtsbaum-Anhänger. Der „Friends“-Star postete auf Instagram ein hölzernes, rundes Ornament auf dem eingraviert stand: „Unsere erste Pandemie 2020“.

Ihr kleiner und recht unsensibler Witz kam nicht sonderlich gut an. Insbesondere weil die Corona-Krise die USA weiterhin hart trifft. Allein in drei Weihnachtstagen starben beinahe 5000 Menschen an dem Virus.

Instagram/ Jennifer Aniston

Weltfremd und unsensibel?

Die Empörung ließ nicht lange auf sich warten. Innerhalb weniger Stunden kritisierten etliche User den Hollywood-Star als komplett weltfremd.

Sie schrieben bissige Kommentare wie: „Alles, was Prominente während dieser Pandemie getan haben, ist zu zeigen, wie abgehoben und einfach f*****g unsensibel sie gegenüber allem sind, was nicht mit ihnen zu tun hat.“ oder „Bei manchen Leuten ist die ganze Familie gestorben, aber wenigstens zeigt Aniston, wie witzig sie sein kann.“

Keine Querdenkerin

Dabei weiß Jennifer Aniston eigentlich sehr gut, wie ernst man den Corona-Virus nehmen sollte. Bereits im Sommer musste ein Freund von ihr mit einem schweren Verlauf im Krankenhaus behandelt werden.

Sie postete damals sein Bild auf Instagram und schrieb dazu: „Das ist Covid. Das ist echt. Wir können nicht so naiv sein, zu denken, dass wir dem entkommen könnten. Wir wollen, dass das aufhört, richtig? Dann gibt es eine Sache, die wir tun können: Bitte tragt eine verdammte Maske.“

Galerie

Noch keine Entschuldigung

Bislang gab der Hollywood-Star bis dato noch kein Statement zu ihrem weihnachtlichen Fehlgriff ab. Keine Erklärung, keine Entschuldigung, nichts.

Man darf gespannt sein, ob da noch ein Lebenszeichen von ihr kommt.