06.03.2020 08:39 Uhr

Coronavirus: Samuel Koch befindet sich in Quarantäne

Samuel Koch mit Schwester Rebecca Astmann. Foto: Star Press /cinnemon red

In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an dem neuartigen Coronavirus oder müssen sicherheitshalber in Quarantäne. Nun ist auch Schauspieler Samuel Koch betroffen.

Der querschnittsgelähmte Schauspieler Samuel Koch (32) befindet sich wegen einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus in häuslicher Isolation. Eine Woche habe er schon hinter sich, sagte der ehemalige durchtrainierte Stuntman der ‚Bild‘-Zeitung. Insgesamt 14 Tage werden von den Behörden vorgeschrieben.

Quelle: instagram.com

„Negativ ist positiv“

Bisher sei er nicht positiv auf das Virus getestet worden. „Negativ ist in dem Fall positiv“, sagte der 32-Jährige. Wegen seiner körperlichen Einschränkung hat Koch laut „Bild“-Zeitung nicht so starke Lungen wie andere. Die Lungenkrankheit Covid-19 ist vor allem für Menschen mit Vorerkrankungen und einem schwachen Immunsystem gefährlich.

Koch bleibt optimistisch: „Ich habe schon einige Lungenentzündungen überstanden.“ Ende Februar sei er auf einem Kongress in Karlsruhe gewesen, an dem auch ein infizierter Mann teilgenommen hatte. Der Kongress sei vorzeitig beendet worden. Jeden Tag kämen Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, um seinen Zustand zu kontrollieren.

Quelle: instagram.com

Weniger Panik und Angst ist gefordert

Heute Morgen postete Koch ein Foto auf Insta, schrieb dazu einen Appell zu den Krisen in dieser Welt: „Juhuu – das System Mensch(lichkeit) kann funktionieren! Gerade jetzt. Wir lassen die Grenzen dicht. Kaufen Supermärkte leer. Isolieren uns zu Hause (bald in Luftpolsterfolie?) Unser flächendeckend organisierter energischer Umgang z. B. mit Corona zeigt doch deutlich: Wir haben die Energie und auch das Potenzial, Dinge wie Hass, Gewalt, Krieg, Klimawandel oder Hunger zu bekämpfen!!! Wir bräuchten vielleicht alle weniger Panik, Angst (Appell auch an die Medien) und Wutausbrüche sondern mehr Mutausbrüche.“

Samuel Koch verletzte sich schwer, als er am 4. Dezember 2010 in der Fernsehshow ‚Wetten, dass..?‘ mit speziell angefertigten Sprungstiefeln über ein auf ihn zufahrendes Auto sprang. Hinterm Steuer saß sein Vater.

Seit 2018/19 ist er festes Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim. (dpa/KT)

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren