Montag, 1. November 2010 09:36 Uhr

Courteney Cox spricht das erste Mal über ihre Trennung

Los Angeles. Statt öffentlich über ihren derzeitigen Ex herzuziehen, sagte Courteney Cox (46) lediglich, er sei eben ein „Exzentriker“. Das Paar gab letzten Monat seine zeitweilige Trennung nach elf Jahren Ehe bekannt, woraufhin David Arquette (39) eine Reihe offenherziger Interviews gab. Gegenüber Radio-Moderator Howard Stern beispielsweise gestand der Schauspieler (‚Scream‘), seine Frau habe es satt, ihn zu bemuttern, und enthüllte außerdem, er und Cox hätten seit Monaten keinen Sex mehr gehabt.

Statt wegen dieser Indiskretion an die Decke zu gehen, betonte Courteney Cox (‚Bedtime Stories‘) nun in einem Interview mit ÄTV Week‘, dass sie nichts anderes von ihrem Ex erwartet habe.
„David ist ein Exzentriker. Es schockiert mich nicht, und Howard Stern, er liebt ihn, und ich liebe Howard Stern. David ist ein Entertainer, und ich bin mir sicher, dass alle, die diese Radiosendung gehört haben, sich von seinen Geschichten unterhalten fühlten.“

Von einer endgültigen Trennung ist bei den Promis übrigens nicht die Rede: Sie leben getrennt, dürfen auch andere Menschen daten, aber eine Scheidung ist nicht in Sicht.

„Ich weiß nicht, was geschehen wird, aber wir lassen uns nicht scheiden“, betonte Cox und ergänzte: „Das ist eine Trennung und ich finde, das braucht viel Mut … Was auch immer passiert, wird das Beste für uns sein.“

Das Paar lernte sich 1996 bei den Dreharbeiten zum ersten Teil der Slasher-Serie ‚Scream‘ kennen, deren vierter Teil im kommenden Jahr in den Kinos laufen wird. Die gemeinsame Tochter Coco (6) wollen beide gleichermaßen erziehen, obwohl sie sich, wie Cox es ausdrückte, „auseinander gelebt“ haben.
In dieser schweren Zeit nähert sich die Star-Brünette wieder mehr ihrer besten Freundin Jennifer Aniston an. Die Schauspielerinnen kennen sich seit ihrer gemeinsamen zeit in der TV-Serie ‚Friends‘ und haben schon immer Halt beieinander gefunden. Bisher war es allerdings immer umgekehrt: Ob nach ihrer Trennung von Schauspieler Brad Pitt oder nach ihren diversen Liebschaften in den Folgejahren, immer klammerte sich Aniston an Cox. Jetzt fühlt sich Cox bei Aniston geborgen.

„Ich weiß nicht, ob etwas in der Luft liegt oder so, aber viele Dinge werden ziemlich durchgeschüttelt“, sinnierte Cox, „und ich weiß nicht, was passieren wird, aber ja: Jennifer war auf jeden Fall unglaublich!“
In der Zwischenzeit versucht David Arquette so positiv wie möglich zu bleiben. „Du musst lachen und eine gute Zeit erleben … egal, was zur Hölle grad los ist“, betonte der Star.
Offenbar gehen Courteney Cox und David Arquette auch mit ihrer zeitweiligen Trennung sehr unterschiedlich um. (Cover)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren