Mittwoch, 29. Januar 2020 23:51 Uhr

Courtney Love kriegt Auszeichnung für ihre Musik?

Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Für viele ist Courtney Love nur die Witwe von Nirvana-Rocker Kurt Cobain. Mit der Gruppe „Hole“ und als Solokünstlerin feierte sie aber in den 90er Jahren ihre eigenen Erfolge. Jetzt wird sie dafür von dem britischen Magazin „NME“ für ihren musikalischen Einfluss als Ikone geehrt.

Quelle: instagram.com

Es bedeute ihr viel

Courtney Love wird den „Icon Award“ am 12. Februar in der britischen Hauptstadt entgegennehmen und erklärte vorab schon, dass ihr die Auszeichnung „viel bedeutet”. In einem Gespräch mit dem ‚NME‘-Magazin, welches am Mittwoch veröffentlicht wurde, erklärte die Sängerin: „Vielen Dank für diese Auszeichnung, das bedeutet mir viel. Ihr wart am Anfang da und obwohl wir uns über die letzten Jahre hinweg wie Geschwister zankten, hatte ich immer einen großen Respekt für das, was ihr tut und war sehr dankbar für die Unterstützung.“, schwärmte die 55-Jährige, „Es wird eine großartige Nacht werden.“

Das Magazin rund um Musikjournalismus begründete ihre Entscheidung damit, dass sich die Spuren der Künstlerin durch die Alternativszenen Großbritanniens in den 90ern zogen. Ihre Solokarriere und Zusammenarbeit mit der Gruppe „Hole“ seien sehr prägend gewesen. Die „Hole“-Rockerin wird somit in die Fußstapfen von Kollegin Shirley Manson treten.

Die Organisatoren haben außerdem bestätigt, dass Katherine Ryan und Julie Adenuga das Event in diesem Jahr moderieren werden. Die „Beats 1“-Moderatorin Adenuga freut sich darauf, mit der kanadischen Komödiantin zusammenzuarbeiten. Auch AJ Tracey wurde zu der Liste der Künstler hinzugefügt, auf der sich auch Stars wie „Yungblud“, „Beabadoobee“ und „The 1975“ befinden. In der letzten Woche wurde bekanntgegeben, dass der „Godlike Genius Award“ in diesem Jahr an die Organisatorin des britischen Festivals „Glastonbury“, Emily Eavis gehen wird.

Das könnte Euch auch interessieren