Donnerstag, 26. Mai 2011 17:04 Uhr

Witwe Courtney Love: Kurt Cobain war „gut bestückt“

Los Angeles. Kurt Cobain soll seiner Witwe Courtney Love zufolge „gut bestückt“ gewesen sein. Die Witwe des Nirvana-Sängers, der sich 1994 das Leben nahm, erklärt im Gespräch mit ‚GQ‘, dass ihr verstorbener Mann besser ausgesehen habe als Brad Pitt. „Kurt hatte mehr Präsenz und mehr Schönheit als Brad Pitt. Er war eine Führungsperson, er war stark und außerdem war er auch noch verdammt gut bestückt, um ehrlich zu sein.“

Die Sängerin der Band Hole tätigte zudem auch noch einmal ihre Äußerung, dass Cobain ursprünglich in dem Drogen-Film ‚Pulp Fiction‘ mitspielen sollte. In der Vergangenheit hatte Quentin Tarantino, Regisseur des Films, jedoch bereits beteuert, dass er den Musiker gar nicht gekannt habe. „Haben Sie sich nie gefragt, warum er Quentin auf der Rückseite von ‚In Utero‘ dankt? Quentin hat ihn gebeten, die Rolle von Eric Stoltz in ‚Pulp Fiction‘ zu übernehmen“, behauptet die Sängerin.

Erst kürzlich gestand die Skandalrockerin übrigens, nur noch nach reichen Männern Ausschau zu halten. „Ich habe fest vor, früher oder später bei einem zu landen… Die Sache ist, dass ich denke, dass ich für einen wohlhabenden Mann eine wirkliche Bereicherung sein würde“, machte sie deutlich. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren