Sonntag, 7. Februar 2010 17:37 Uhr

Courtney Love: So arm, dass es nicht mal für Schuhe reichte

Millionenerbin Courtney Love, Witwe von Nirvana-Star Kurt Cobaain  war angeblich so arm, dass sie sich nicht mal mehr neue Schuhe leisten konnte. In ihrem neuen Song ‚Never go Hungry‘ schreibt sie von der schweren Zeit, als sie zu arm war, um  Kleidung für sich oder ihre heute 17-jährige Tochter Frances Bean zu kaufen. Niemand dagewesen sei, um ihnen zu helfen.

LoveClash-cover

Love, die wiederholt davon  gesprochen hat, dass andere  sie um ihren Reichtum gebracht hätten, glaubt, verantwortlich dafür seien andere Leute gewesen, die sie reingelegt hätten. „So viele Menschen haben mich ausgenutzt und es nur auf meinen Reichtum abgesehen“, jammerte die 45-Jährige dazu dem Magazin ‚Clash‘.

„Ich habe mir geschworen, nie wieder an Hunger zu leiden. Ich hatte keine verdammten Schuhe, ich hatte ein Paar Converse, dass sie mir gegeben haben. Das war es. Frances hatte keine Schuhe. Wir hatten ein Paar Schuhe.“

Vielleicht ist das erin Grund, warum Love nun endlich wieder ein neues Album herausbringt und auf Tournee geht.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren