Montag, 4. November 2019 17:57 Uhr

Cristiano Ronaldos Friseur wurde ermordet

Foto: imago images / HochZwei/Syndication

Cristiano Ronaldos Friseur wurde ermordet. Der 34-Jährige ist neben seiner sportlichen Leistung auch für sein Aussehen bekannt. Sowohl seine Kleidung, als auch die Frisur müssen stets perfekt sitzen.

Seit 2015 begab er sich daher in die Hände von Ricardo Marques Ferreira. Doch nun ist der Haarexperte unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen. Laut einem Bericht von ‚The Sun‘ wurde der Stylist am vergangenen Freitag (1. November) gegen zwei Uhr nachts tot in seinem Hotelzimmer in Zürich aufgefunden.

Quelle: facebook.com

Die Hintergründe sind noch unklar

Erste Informationen deuten darauf hin, dass der Täter mehrfach auf Ricardo eingestochen und ihn dann in seinem Bett zurückgelassen haben soll. Mehrere Zeugen sollen außerdem berichtet haben, dass vor der Tat laute Stimmen und Lärm aus dem Zimmer des Opfers zu hören waren.

Ein 39-jähriger Mann mit brasilianischer Staatsangehörigkeit gelte aktuell offenbar als tatverdächtig. Allerdings ist bisher nicht bekannt, warum dieser auf den Friseur des Fußballstars eingestochen hat.

Ricardo, der genau wie Cristiano Ronaldo ursprünglich von der portugiesischen Insel Madeira stammt, lebte bereits seit zwei Jahren in der Schweiz und ließ via Social Media auch andere an seinem Alltag dort teilhaben.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren