Die Nominierungen für 2023Critics Choice Awards: „Everything Everywhere All at Once“ ist Favorit

Sowohl Jamie Lee Curtis (li.) als auch Michelle Yeoh sind für einen Critics Choice Award nominiert. (eee/spot)
Sowohl Jamie Lee Curtis (li.) als auch Michelle Yeoh sind für einen Critics Choice Award nominiert. (eee/spot)

Allyson Riggs

SpotOn NewsSpotOn News | 14.12.2022, 22:32 Uhr

Die Nominierungen für die Critics Choice Awards 2023 sind bekannt gegeben worden. Die höchsten Chancen auf eine Auszeichnung hat "Everything Everywhere All at Once" - mit 14 Nominierungen.

Kurz nach den Golden Globes sind am Mittwoch auch die Nominierungen für die kommenden Critics Choice Awards veröffentlicht worden. Bei der 28. Ausgabe der Preisverleihung am 15. Januar 2023 dürfen sich vor allem die Macher und Schauspielstars von "Everything Everywhere All at Once" Hoffnungen auf die begehrte Trophäe machen: Mit ganzen 14 Nominierungen führt der Science-Fiction-Abenteuerfilm die Liste deutlich an.

"Everything Everywhere All at Once" ist unter anderem in den Kategorien "Bester Film", "Beste Komödie" und "Beste Regie" nominiert. Darüber hinaus heimste Michelle Yeoh (60) eine Nominierung als "Beste Hauptdarstellerin" ein, Ke Huy Quan (51), Stephanie Hsu (32) und Jamie Lee Curtis (64) könnten als "Beste Nebendarsteller" ausgezeichnet werden. Der Film gilt als hochgehandelter Oscar-Kandidat und ist zudem sechsmal für den Golden Globe nominiert.

Jeweils sechs Nominierungen für "Avatar 2" und "Top Gun"

Auch Steven Spielberg (75) kann auf einen Award hoffen: Sein Drama "Die Fabelmans" hat ganze elf Nominierungen, davon gehen zwei an Spielberg für "Beste Regie" und "Bestes Originaldrehbuch". Neunmal sind das Hollywood-Porträt "Babylon – Rausch der Ekstase" und die Tragikomödie "The Banshees of Inisherin" bedacht worden. Das Biopic "Elvis" ist mit sieben Nominierungen ebenfalls recht weit oben auf der Liste.

Sechsmal nominiert worden sind unterdessen die Blockbuster "Avatar: The Way of Water", "Top Gun: Maverick", "Glass Onion: A Knives Out Mystery" und "Black Panther: Wakanda Forever".