03.08.2020 09:36 Uhr

Damian Hardung bekommt anzügliche Bilder geschickt

Jung-Schauspieler Damien Hardung nutzt soziale Medien vor allem für Promotionzwecke. Zu intim darf es für ihn allerdings nicht werden.

imago images / Future Image

Damian Hardung (21) bekommt bei Instagram nach eigenen Angaben immer wieder anzügliche Fotos von anderen Nutzern. Das findet der vielseitige Schauspieler gar nicht witzig.

Sexuelle Belästigung

„Es ist manchmal merkwürdig, wenn man Nachrichten und Bilder geschickt bekommt, die man gar nicht sehen möchte. Das geht definitiv zu weit und ist sexuelle Belästigung“, sagte Hardung der Deutschen Presse-Agentur. „Und das sage ich aus einer männlichen Position heraus. Man sollte sich immer bewusst sein, wie dramatisch und extrem solche Belästigungen für Frauen sind.“

Instagram für Berufliches

Der schöne junge Mann nutze soziale Medien wie Instagram oder Facebook im Gegensatz zu vielen Kollegen vor allem für seine Arbeit. „Ich freue mich, die Menschen über meinen Beruf zu informieren, aber muss nicht jedem zeigen, wie ich mein Müsli esse.“ Deswegen finden sich auf seinem account nur wenige private Fotos.

Damian Hardung bekommt anzügliche Bilder geschickt

Netflix

Damien Hardung in „How To Sell Drugs online (Fast)“

Hardung wurde durch die Vox-Serie „Club der roten Bänder“ einem größeren Publikum bekannt. Im Netflix-Hit „How To Sell Drugs Online (Fast)“ spielt er einen jugendlichen Drogenhändler. Die dritte Staffel wird derzeit in der Nähe von Köln gedreht, wo der Schauspieler übrigens nebenbei Medizin studiert!

Galerie

Damian Hartung: Seine bekanntesten Projekte

2012: Transpapa
2012: Unter Frauen
2015: Der Hodscha und die Piepenkötter (Fernsehfilm)
2015–2017: Club der roten Bänder (Fernsehserie)
2018: Das schönste Mädchen der Welt
2019: Club der roten Bänder – Wie alles begann
2019: Der Name der Rose (Fernsehserie)
2019: How to Sell Drugs Online (Fast) (Fernsehserie)

© dpa-infocom, dpa:200803-99-20036/2, KT