Freitag, 13. Mai 2011 08:59 Uhr

Dan Aykroyd wurde 21.000 Flaschen Wodka gestohlen

Los Angeles. Dan Aykroyd wurden 21.000 Flaschen seiner Wodka-Marke gestohlen. Eine große Menge des Crystal Head Wodkas – die Marke, die dem ‚Ghostbusters‘-Star gehört – wurde kürzlich aus einem Lagerhaus in Kalifornien gestohlen. Während der Schauspieler traurig über seinen Verlust ist, kann er dem Vorfall trotzdem etwas Positives abgewinnen.

‚TMZ‘ berichtet er: „Meine Eltern und ich sind sehr traurig darüber, dass wir so viel Wodka bei einem Diebstahl verloren haben und dulden keine kriminellen Aktivitäten irgendeiner Art. Aber wir sind glücklich darüber, dass einige Konsumenten die Möglichkeit bekommen werden, ihn zu einem viel günstigeren Preis zu probieren als üblich.“

Der Alkohol, den er mit dem Künstler John Alexander ins Leben rief, basiert auf 13 sagenumwobenen Kristallschädeln, die angeblich auf verschiedenen Orten der Welt gefunden wurden und zwischen 5.000 und
35.000 Jahren alt sein sollen.

Auf der Webseite der Marke heißt es über die Spirituose: „Crystal Head ist ein Wodka wie kein zweiter und für ein Leben wie kein anderes. Eine Erkundung außergewöhnlicher
Menschen, Orte und Inhaltsstoffe. Es beginnt mit einem archäologischen Geheimnis, das tausende Jahre zurückliegt.“

Während das Los Angeles Police Department den Fall noch untersucht, führt der ‚Blues Brothers‘-Star aus: „Crystal Head Wodka kann legal in Bars, Restaurants und Geschäften in ganz Nordamerika gekauft werden.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren