Donnerstag, 14. November 2019 16:48 Uhr

Daniel Brühl: „Ich bin auch mal laut und peinlich“

Foto: imago images / Future Image

Schauspieler Daniel Brühl (41) gab jetzt einen Einblick in sein Privat- und Arbeitsleben und verriet wie und wo er sich am besten für neue Projekte vorbereitet. Dies macht der „Good Bye, Lenin“-Star am Liebsten Zuhause.

„Den Findungsprozess einer Figur betreibe ich für mich. Dabei probiere ich mich unbeobachtet aus, bin auch mal laut und peinlich“, verrät er im Interview mit der Illustrierten „Gala“.

Quelle: instagram.com

„Ich schaue auf Berlin und schwitze“

„Ich laufe durch die ganze Wohnung. Dort gibt es ein paar Ecken, die mich besonders inspirieren. Einer meiner Lieblingsrückzugsorte ist eine kleine Sauna auf dem Balkon, die ein Freund für mich gebaut hat. Bei 90 Grad vor mich hinzubrüten ist toll. Ich schaue auf Berlin und schwitze. Dabei komme ich auf die besten Ideen.“

Brühl lebt mit Ehefrau Felicitias und Sohn Anton Hanno in Berlin und Barcelona. Ab Donnerstag ist er mit dem Drama „My Zoe“ im Kino.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren