"Eine der besten Entscheidungen"Daniel Brühl zieht mit seiner Familie nach Spanien

SpotOn NewsSpotOn News | 27.07.2022, 13:35 Uhr
Filmstar Daniel Brühl und seine Ehefrau Felicitas haben zwei gemeinsame Kinder. (ili/spot)
Filmstar Daniel Brühl und seine Ehefrau Felicitas haben zwei gemeinsame Kinder. (ili/spot)

imago/Future Image

Filmstar Daniel Brühl ist mit seiner Familie von Berlin nach Spanien gezogen. Als Gründe nennt er die Corona-Pandemie und den Krieg in der Ukraine.

Der deutsch-spanische Filmstar Daniel Brühl (44) ist mit seiner Ehefrau, Felicitas Rombold-Brühl, und den beiden gemeinsamen Kindern von Berlin in sein Geburtsland Spanien umgezogen. Zwei Gründe nennt der Schauspieler, Regisseur, Synchronsprecher und Hörbuchsprecher im Interview mit dem Magazin „Bunte“ dafür.

Ein Grund seien die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die seine Familie in der Großstadt zu spüren bekommen habe. Ein weiterer Motor war „die Kriegssituation, die sich in Berlin viel näher anfühlt“, erklärt der in Barcelona geborene Künstler. „Ich wollte speziell für meinen fünfjährigen Sohn, der jetzt viele Fragen stellt, die Chance bieten, in die zweite Heimat zu ziehen, wo es einfach friedfertiger ist“, so Brühl.

Die Familie wohne auf dem Land, in den Bergen und am Meer, verrät er und schwärmt: „Das ist ein radikaler Wechsel, aber der fühlt sich fantastisch an.“ Doch damit nicht genug: Es sei „eine der besten Entscheidungen, die ich in 22 Jahren gefällt habe“, lautet sein Fazit.

Große Liebe seit 2016

Daniel Brühl und Felicitas Rombold heirateten 2016 unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Von der heimlichen Hochzeit erzählte der Schauspieler tatsächlich erst im Februar 2018 dem Magazin „Bunte“. Die beiden Söhne des Paares kamen 2016 und 2020 zur Welt.