Mittwoch, 13. März 2019 20:30 Uhr

Daniel Küblböck: Darum glauben Nachbarn, dass er noch lebt

Gruselig: Einige Bewohner aus Daniel Küblböcks Heimatort glauben, dass der Sänger noch lebt. Seit September 2018 galt der ehemalige ‚DSDS‚-Star als verschollen, nachdem er sich von einem Kreuzfahrtschiff in den Atlantik gestürzt haben soll.

Daniel Küblböck: Darum glaubenNachbarn, dass er noch lebt

Foto: AEDT/WENN.com

Ein halbes Jahr später wurde der 33-Jährige kürzlich von seinem Vater für tot erklärt und anschließend meldete sich eine Freundin des Sängers zu Wort, die behauptete, dass sich Daniel niemals selbst das Leben genommen hätte. Dafür habe er viel zu gerne gelebt.

Quelle: instagram.com

„Daniel ist keiner, der aufgibt“

Nun melden sich immer mehr Stimmen aus Daniels Heimatort Auberg zu Wort, die nicht an einen Freitod des Musikers glauben. Sie gehen sogar so weit, zu behaupten, er sei noch am Leben! „Der ist nicht tot. Der wird sich abgesetzt haben. Wieso sollte er sich umbringen? Auf gar keinen Fall“, erzählt Daniels Stiefvater Herbert Lenz in einer Video-Dokumentation der ‚Bild‘.

Zudem glaubt der 50-Jährige: „Eines Tages erscheint er wieder – das ist so.“ Lenz ist jedoch bei Weitem nicht der Einzige, der an die skurrile Idee glaubt, dass Daniel gar nicht tot ist. Eine Nachbarin glaubt auch, dass der Entertainer wieder auftaucht: „Der wird wiederkommen. Daniel ist keiner, der aufgibt.“

Quelle: instagram.com

Und dann wäre da noch Daniels ehemaliger Lebensgefährte, der 22-jährige Robin Gasser, der drei Jahre lang mit dem TV-Gesicht liiert war – und auch er zweifelt: „Mein Bauchgefühl sagt mir, dass er einfach lebt.“ Zudem wurde kürzlich bekannt, dass sich der TV-Star einer Geschlechtsumwandlung unterziehen wollte, weshalb Gasser noch mehr davon überzeugt ist, dass sich sein Ex nicht umgebracht hat. “

Er hatte keinen Grund. Daniel war immer einer, der es durchzog, wenn er sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hatte“, erklärte er. Spekulationen darüber, ob Küblböcks Tod ein Unfall oder Absicht war, gibt es viele – es bleibt also spannend, ob die Dorfbewohner vielleicht am Ende doch Recht haben?

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren