Sonntag, 21. Oktober 2018 11:27 Uhr

Daniel Völz: Die Ex-Freundin spricht

Daniel Völz soll seine Gefühle angeblich nur vorgespielt haben. Der 33-Jährige wurde in Deutschland in der letzten Staffel von ‚Der Bachelor‘ bekannt. In der RTL-Show suchte er seine Herzdame und übergab am Ende Kristina Yantsen seine letzte Rose.

Daniel Völz: Die Ex-Freundin spricht

Foto: WENN.com

Die Beziehung der beiden hielt nur einige Wochen und sorgte für zahlreiche Schlagzeilen. Nun äußerte sich einer seiner Ex-Freundinnen zu den wahren Gefühlen ihres Verflossenen. Lange bevor Daniel an dem RTL-Format teilnahm verbrachte er seine Zeit mit Tiffany Elder. „Ich kenne Daniel seit Jahren aus Florida. Ich habe seinen Hund zum Tierarzt gefahren, er hat mir hausgemachte Pizza in seinem Apartment in Sarasota gebacken. Selbst seine Mama und seine Oma habe ich via FaceTime kennengelernt“, verrät die Amerikanerin dem Hamburger ‚OK!‘-Magazin.

Reise mit der Ex

Kurz nach der Trennung von Kristina machten die beiden gemeinsam Urlaub auf Kuba. Allerdings habe der Immobilienmakler seine Auserwählte aus dem TV nicht mit ihr betrogen: „Wir mussten abwarten, bis die Sache mit Kristina beendet war. Geplant haben wir den Trip bereits Ende April. Und dort sind wir dann auch final zusammengekommen.“ Demnach haben sie während seiner Beziehung Kontakt zueinander gehabt. Laut der Zeitschrift enthüllte Tiffany in dem Gespräch noch ein weiteres pikantes Geheimnis: Die Liebe zu Kristina soll nicht echt gewesen sein. Der Frauenschwarm soll sie eigentlich gar nicht gewollt haben.

„In der Zeit, als er mit Kristina liiert war, hatten wir telefonischen und textlichen Kontakt. Er hat mir gesagt, dass er nicht mit Kristina zusammen sein will“, so die Blondine. Ob an den Behauptungen seiner angeblichen Ex-Freundin etwas dran ist, ist jedoch unklar. Schließlich ist der TV-Star mittlerweile mit keiner der beiden Frauen mehr zusammen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren