Mutter Iris gegenüber "Promiflash"Daniela Katzenberger: Darum ist sie nicht mit ins Dschungelcamp geflogen

IMAGO / Sven Simon

Bang ShowbizBang Showbiz | 09.01.2023, 08:00 Uhr

Daniela Katzenberger begleitet ihren Ehemann nicht in den Dschungel. Die 36-Jährige wird sich ab dem 13. Januar die Dschungelcamp-Teilnahme ihres Mannes Lucas Cordalis von zuhause bei RTL ansehen.

Sie hätte ihn auch begleiten können, allerdings fiel die Wahl dann doch auf ihren Stiefvater Peter Klein, der seinen Schwiegersohn nach Australien begleitete.

Daniela muss schweren Herzens auf Lucas verzichten

Warum die Katze nicht selbst mitflog, verriet ihre Mutter Iris Klein jetzt gegenüber „Promiflash“: „Natürlich hätte Daniela gerne ihren Mann unterstützt, aber Sophia muss in die Schule und wir drehen zeitgleich auf Mallorca die eigene Sendung weiter in dieser Zeit.“ Deswegen muss die Katze schweren Herzens für etwa einen Monat auf ihren Gatten verzichten. Langweilig wird es ihr aber bestimmt nicht, denn dafür zieht Mama Iris ein, die in der Abwesenheit ihres Mannes ebenfalls allein ist.

„Der Lucas ist ja den ganzen Januar weg. Jetzt zieht meine Mutter hier ein und wir sind eine Mädels-WG“, verriet Dani bereits zuvor in ihrer Instagram-Story und plauderte ein paar lustige Details aus. Sie selbst werde nämlich für die Zeit auf die Couch verbannt, während sich Sophia und Oma Iris das Ehebett teilen werden. „Ich liebe das ja mit meiner Glotze“, witzelte die Kultblondine, die sich schon tierisch auf die Frauen-Zeit zu dritt freut – vor allem, weil ihre Mutter kochen wird.

„Die beiden sind emotional verbunden“

Warum Lucas‘ Dschungelbegleitung dann schließlich sein Schwiegervater wurde, verriet Iris übrigens auch: „Peter unterstützt Lucas sehr, da die beiden emotional verbunden sind und das gleiche Denken haben. Darum kann Peter immer am besten erklären, was gerade in Lucas vorgeht.“