Montag, 23. April 2018 22:12 Uhr

Daniela Katzenberger: Zu hohe Stirn oder was?

Daniela Katzenberger nimmt ihre Stirn in Schutz. Die 31-Jährige muss sich Tag für Tag mit fiesen Kommentaren auf Social Media auseinandersetzen. Auch wenn sie sich von den Hatern und Kritikern nicht aus der Bahn werfen lässt, will sich die Katze nicht alles gefallen lassen.

Daniela Katzenberger: Zu hohe Stirn oder was?

Foto: WENN.com

Daher wehrt sich die Mutter einer Tochter nun auf Instagram! Zuvor wurde ihre „hohe Stirn“ auf einigen Bildern kritisiert. „Da sich gestern wieder einige über meine viel zu hohe Stirn erbost haben und ich mehrfach darum gebeten wurde, daran zu ‚arbeiten‘ (wie auch immer man einer viel zu hohen Stirn ‚arbeiten‘ kann, aber das finde ich bestimmt auch noch raus), habe ich nun Besserung gelobt und werde versuchen meine ‚Satellitenschüssel-Stirn‘ etwas kleiner zu retuschieren“, schreibt die Blondine.

Der TV-Star bewahrt sich dabei trotz allem Ärger seinen Humor und scherzt, dass seine Stirn mit einem Fußballplatz verwechselt werden könnte.

Quelle: instagram.com

Jede Menge Selbstironie

„Möchte ja nur vermeiden, dass Mesut Özil, Mats Hummels oder vielleicht Mario Götze anfangen, auf meiner Stirn mit dem Ball zu kickern, weil sie diese mit einem Fußballplatz verwechseln. Einen schönen Sonntag noch. #ironieoff.“

Kurz darauf postete die Katze noch ein Selfie, auf dem sie einen Filter mit einer Brille und einem Haarband trägt. Mit dem roten Haarband kaschiert sie dabei geschickt ihre „Satellitenschüssel-Stirn“. Der Umgang mit der Kritik kommt gut bei den Fans der Blondine an. Für ihre starken Worte als auch ihr Aussehen erhält Daniela Katzenberger lobende Worte von ihren Fans.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren