Danny Boyle dreht Serie über die Sex Pistols

Danny Boyle bei einem Auftritt in New York (hub/spot)

Sam Aronov/Shutterstock.com

12.01.2021 07:51 Uhr

Regisseur Danny Boyle inszeniert eine Serie über die Sex Pistols. Mit dabei sind die Schauspieler Maisie Williams und Toby Wallace.

Der britische Regisseur Danny Boyle (64, „Trainspotting“) wird eine sechsteilige Serie über die Sex Pistols („Never Mind The Bollocks“) inszenieren. Die TV-Show des US-Senders FX mit dem Titel „Pistol“ basiert auf „Lonely Boy“, der Autobiografie des Gitarristen der Band, Steve Jones (65), berichtet unter anderem „Entertainment Weekly“. In einem Statement bezeichnete Boyle den Erfolg der Sex Pistols Mitte der 70er Jahre demnach als den Moment, in dem sich die britische Gesellschaft und Kultur für immer verändert habe.

„Stell dir vor, du brichst mit deinen Kumpels in die Welt von ‚The Crown‘ und ‚Downton Abbey‘ ein und schreist deine Lieder und deine Wut über alles, wofür sie steht, heraus“, wird Boyle zitiert. Gewöhnliche junge Leute hätten die Bühne betreten, „und jeder musste zuschauen und zuhören und jeder fürchtete sie oder folgte ihnen“.

„Game of Thrones“-Star ist dabei

Zu den Schauspielern, die in der Serie zu sehen sein werden, gehören dem Bericht zufolge „Game of Thrones“-Star Maisie Williams (23) als Pamela Rooke und Toby Wallace (24), der Steve Jones verkörpern soll. Louis Patridge (17) soll demnach als Sid Vicious dabei sein. Die Dreharbeiten sollen im März beginnen.

(hub/spot)