28.11.2020 10:18 Uhr

Darauf können sich Fans von Helene Fischer freuen

Durch die Corona-Pandemie sind viele Auftritte von Künstlern ausgefallen. Auch Fans von Helene Fischer bekamen 2020 nicht das geplante Programm geboten. Das gibt es aber bald zu sehen.

Marcel Paschertz/Shutterstock.com

Wegen der Coronavirus-Pandemie mussten viele Stars ihre Live-Auftritte in diesem Jahr verschieben oder absagen. Davon verschont geblieben ist auch nicht die deutsche Schlagerkönigin Helene Fischer (36, „Weihnachten“). Ein Auftritt in Österreich wurde verlegt. Und auch ihre Weihnachtsshow wird in diesem Jahr anders aussehen…

Konzert in Österreich verschoben

Eine ursprünglich für den 4. April 2020 geplante Open-Air-Show vor rund 35.000 Zuschauern von Helene Fischer musste aufgrund der Covid-19-Pandemie verschoben werden. Noch gibt es Hoffnung, dass beim Ersatztermin alles nach Plan läuft: Im Rahmen des Musikfestivals „Sound & Snow Gastein“ soll die Sängerin im österreichischen Bad Hofgastein auftreten – der Termin ist nun der 26. März 2021.

Der „Bild“-Zeitung sagte der Konzert-Veranstalter Klaus Leutgeb (50), dass im Moment an den Plänen für das Konzert festgehalten werde. Für Ende März gebe es noch keine offiziellen Verordnungen. Spätestens bis Ende Februar 2021 müsse aber eine endgültige Entscheidung über das Event gefallen sein: „Wir würden das Konzert unabhängig von einem Verbot dann verschieben, wenn die Auflagen zu hoch werden. Wir wollen, dass sich die Zuschauer wohlfühlen.“

So sieht die Weihnachtsshow aus

Für Fans von Helene Fischer gibt es Weihnachten aber schon mal im TV Nachschub: Auch „Die Helene Fischer Show“ (ZDF) wird in diesem Jahr allerdings anders als gewohnt. Statt einer neuen Show plant der Sender für den ersten Weihnachtsfeiertag (25.12., 20:15 Uhr) die Spezialausgabe „Meine schönsten Momente“. In dieser 180-minütigen Sendung werde Helene Fischer ihre persönlichen Highlights der vergangenen neun Jahre präsentieren. „Mit imposanten Auftritten vieler nationaler und internationaler Gaststars, spektakulärer Akrobatik und natürlich jeder Menge Musik“, heißt es vorab vom Sender.

(hub/spot)