Ganze Familie zusammenDarum fehlte Melania auf dem Trump-Weihnachtsfoto

Donald und Melania Trump sind seit 2005 verheiratet. (ncz/spot)
Donald und Melania Trump sind seit 2005 verheiratet. (ncz/spot)

Globe-Photos/Image Collect

SpotOn NewsSpotOn News | 28.12.2023, 10:52 Uhr

Die Trumps haben zu Weihnachten ein feierliches Familienfoto veröffentlicht. Melania Trump fehlt darauf allerdings. Das könnte der Grund sein.

Wie viele Familien haben auch die Trumps über die Feiertage mit der gesamten Familie für ein Foto vor einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum posiert. Ex-US-Präsident Donald Trump (77) ist auf dem Schnappschuss aus dem prunkvollen Anwesen Mar-a-Lago inmitten seiner Kinder, einiger Schwiegertöchter und -söhne sowie Enkelkinder zu sehen. Das Bild teilte Kimberly Guilfoyle (54), die Partnerin von Donald Trump Jr. (45) in ihrer Instagram-Story. Dabei fällt auf: Ehefrau Melania (53) ist auf dem Foto nicht zu sehen. Hat die ehemalige First Lady Weihnachten etwa nicht mit der Familie in Florida verbracht?

Video News

Darum fehlte Melania

Trumps Wahlkampfteam klärte umgehend auf, dass die 53-Jährige wegen "einer Familienangelegenheit" fehlte. Laut Medienberichten verbrachte Melania die Feiertage im Krankenhaus – an der Seite ihrer Mutter Amalija Knavs (78), die offenbar krank ist und dort behandelt wird. Melanias Vater Viktor (79) feierte dafür bei den Trumps in Florida mit – er ist auf dem Familienfoto ganz links zu sehen.

Tritt sie für Trumps Wahlkampf 2024 wieder öfter auf?

Melania Trump hatte sich seit dem Ende der Präsidentschaft ihres Ehemanns Donald Trump im Januar 2021 und dessen juristischen Schwierigkeiten größtenteils aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Öffentliche Auftritte, wie etwa bei der Beerdigung der ehemaligen First Lady Rosalynn Carter (1927-2023) oder einem kürzlichen Auftritt im Nationalarchiv in Washington, D.C. sind eine Rarität.

Laut ihr nahestehenden Quellen ist Melania Trump darauf bedacht, sich zurückzuhalten und "ihr eigenes Leben" zu führen. Die 53-Jährige hat sich bisher weder bei der Wahlkampagne für 2024, noch bei den Gerichtsterminen ihres Ehemanns gezeigt. "Melania unterstützt ihren Ehemann öffentlich, aber bevorzugt es, ein Leben mit 100 Prozent Privatsphäre und ohne Presse zu führen", zitiert "People" Insider.

Trumps Wahlkampfteam beteuert indessen, dass Melania Trump im Wahljahr 2024 wieder häufiger in der Öffentlichkeit auftreten werde. Es stünden "hochkarätige, diplomatische Auftritte" an, zitiert die "New York Post" Insider.

Die gebürtige Slowenin ist seit 2005 mit Donald Trump verheiratet. Die beiden teilen den 17-jährigen Sohn Barron. Von Januar 2017 bis Januar 2021 war sie die First Lady der Vereinigten Staaten. Ihr Ehemann strebt eine Rückkehr ins Weiße Haus an und will 2024 erneut für das Amt des US-Präsidenten kandidieren.