Donnerstag, 7. Juli 2011 10:27 Uhr

Darum findet sich Daniel Radcliffe nicht so sexy wie Robert Pattinson

London. Heute Abend findet in London mit noch dagewesenen Pomp die Premiere des letzten Teils der Potter-Saga statt. Hauptdarsteller Daniel Radcliffe sieht sich dabei durchaus als Sexsymbol. Dabei schätzt er sich gar nicht als sonderlich attraktiv ein.

Der britischen Ausgabe des GQ-Magazins sagte der 21-Jährige Megastar dazu: „Es gab eine Zeit, da wollte ich der Kerl sein, der sexy, cool und all dieses Zeug ist. Wenn die Leute mich sexy oder cool finden, dann deswegen, weil sie auf kleine, sonderbare Typen stehen. Wir haben eben auch unsere Nische!“

Er glaube auch nicht, dass seine Fans dasselbe Sexsymbol in ihm sehen wie Kollegen Robert Pattinson, weil sie ihn in der Potter-Saga in den letzten Jahren quasi aufwachsen sehen haben.

„Es ist mehr eine sexuelle Energie hinter den ‚Twilight‘-Fans. Weil die Leute mit mir aufgewachsen sind, von mir eher als einen älteren Bruder denken. Währenddessen denke ich Robert ist das Sex-Symbol. Und ich denke auch, er geht mehr als ichauf Partys und all diese Sachen.“

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren