Mittwoch, 18. Januar 2012 08:46 Uhr

Darum raucht Rihanna hier ungeniert Marihuana

Los Angheles. Was raucht Rihanna denn da? Auf den neuesten Bildern der 23-jährigen sieht man sie am Strand von Hawaii stehen, wie sie an einer ziemlich verdächtigen Zigarette zieht. Immer wieder saugt die prominente Kifferin genüsslich an der braunen Zigarette und scheint es sichtlich zu genießen.

Via Twitter postete die Sängerin daraufhin auch noch seltsame Zeilen eines Drake Songs in dem es heißt: „Kush gerollt, die Gläser voll… ich bevorzuge die besseren Dinge!“ Unter Kush versteht man eine bestimmte Cannabis Art die vor allem in Afghanistan, Pakistan und Indien vorzufinden ist.

Doch da sich Rihanna zu diesem Zeitpunkt im Urlaub auf Hawaii befand, scheint das rechtlich kein Problem zu sein, zumindest was den Besitz angeht. Durch eine Stimmzettel Wahl wurde 2008 das Drogengesetz über den Besitz von Marihuana heruntergestuft, womit es nun erlaubt ist, ab 21 Jahren bis zu 24 Pflanzen auf einem privaten Grundstück halten zu dürfen. In der Öffentlichkeit ist es jedoch nicht erlaubt, mehr als eine Pflanze zu besitzen und wird als Straftat verfolgt, es können bis zu 1000 Dollar bis zu einem Tag im Gefängnis folgen.

Anscheinend scheint Rihanna ihre kleine Auszeit sehr zu genießen, sieht man sie ausgiebig am Strand spazieren oder relaxt auf der Sonnenliege liegen, übrigens wieder mit der oben bereits erwähnten Zigarette. Auch ihre Tweets lassen den Verdacht auf Marihuana-Konsum nicht schwinden, postete sie doch erst kürzlich: „4:20 … Hi!“ 4.20 steht im übrigen in der Umgangssprache auch für Cannabis. Was uns Rihana damit sagen will, das weiß am Ende nur sie selbst.

Übrigens bleibt Rihanna auch 2012 das Gesicht für Armani. Neue Motive kursieren bereits im Netz.

Fotos: Bullspress

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren