Samstag, 15. Dezember 2018 20:45 Uhr

Darum setzt sich Jürgen Drews für die Büchners ein

Knapp einen Monat ist es jetzt her, dass die traurige Nachricht vom überraschenden Tod von TV-Auswanderer Jens Büchner (†49) die Runde machte. So hinterlässt er seine Frau Daniela Büchner und acht Kinder – die Jüngsten von ihnen sind erst zwei Jahre alt.

Darum setzt sich Jürgen Drews für die Büchners ein

Foto: WENN.com

Nun fanden sich 20 Malle-Stars zusammen, die Daniela Büchner und den Kindern mit einem Charity-Konzert finanziell unter die Arme gereifen möchten. Das soll am 23. Februar unter dem Motto „Goodbye Jens – Party-Stars halten zusammen“ in der Grugahalle  in Essen  stattfinden. Es gibt weit über 6.000 Tickets für die Show zum Gedenken an den VOX-Auswanderer.

Als „König von Mallorca“ hält er die Fahne hoch

Dazu gehören neben Malle-Stars  wie Mia Julia Mickie Krause, Costa Cordalis, Die Atzen, Jay Khan, Anna-Maria Zimmermann und Olaf Hennig auch Jürgen Drews – der selbst ernannte „König von Mallorca“. Im Gespräch mit dem „Bild-Podcast“ verriet er, warum er sich für seinen verstorbenen Kollegen einsetzt:

Quelle: instagram.com

„Weil ich Jens Büchner sehr gut von Mallorca kannte und da dachte ich mir: ‚Komm, ich mach das mal, weil ich noch (…) ein bisschen als der König von Mallorca gelte. Ich halte mal die Fahne hoch und mache das.“

Sehr löblich. Allerdings sehen nicht alle sein Engagement so positiv. So finden sich im Netz viele gemeine und hämische Kommentare, die den Büchners diese Hilfe nicht gönnen. Für diese Menschen hat Drews klare Worte: Er setze sich allgemein viel für den guten Zweck ein. Zudem kannte man sich gut: „Er war ein ganz Lieber und ein ganz Netter“

Quelle: instagram.com

Daniela Büchner reagiert zurückhaltend

Konzertveranstalter Markus Krampe erklärte auf der Website des Konzerts: „Ich habe Jens sehr geschätzt. Die vielen öffentlichen Anteilnahmen helfen aber der Familie nicht wirklich weiter. Deshalb habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen, die Kinder von Jens im Rahmen eines großen Konzertes zu unterstützen und ihnen die Erlöse des Events zuzuführen.“

Der Büchner-Witwe Daniela (40) ist die Spendenaktion offenbar nicht ganz geheuer. Die ‚Bild‘-Zeitung zitierte ein Statement ihres Managements, nach der die fünffache Mutter einen Großteil der Einnahmen an eine Kinderhilfsorganisation spenden wolle, denn „es gebe Hunderttausende Kinder in Deutschland, denen es schlechter geht als unseren Kindern“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren