Freitag, 20. Juli 2018 08:51 Uhr

Darum spielt „Captain Marvel“ in den 1990ern

Kevin Feige verrät, warum die Handlung von ‚Captain Marvel‘ in den 90er-Jahren angesiedelt ist. Laut dem Studio-Boss erlaubt das dem Filmlabel auch einige Nebenhandlungen zu berücksichtigen, die in diese Zeit einzuordnen sind. Außerdem ist das Action-Theme der 90er etwas Neues, was Marvel so bisher noch nicht ausprobiert hat.

Darum spielt "Captain Marvel" in den 1990ern

Foto: Brian To/WENN.com

„Man wird es in der Storyline des Filmes bemerken“, erklärt der 46-Jährige der Zeitung ‚Toronto Sun‘: Es erlaubt uns, in einem Bereich zu spielen, in dem wir bisher noch nie gespielt haben und in das 90er-Action-Genre einzutauchen hat großen Spaß gemacht.“ Die Fans können so auch einen Einblick in die Hintergrundgeschichten einiger Filmcharaktere blicken, die ihnen sonst eher verborgen bleiben.

„Es hat Spaß gemacht, in der Lage zu sein, frühere Teile des Marvel Cinematic Universums zu sehen, bevor Nick Fury alles über Aliens oder Leute mit Superkräften wusste. In den Kree-Skrull-Krieg einzusteigen, der eine große Rolle in den Comics spielt, war auch sehr lustig.“ Klingt so, als könnten sich die Fans auf einige Überraschungen gefasst machen, wenn der Film 2019 in die Kinos kommt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren