Freitag, 4. Juni 2010 12:49 Uhr

Das erste Null Stern Hotel der Welt schliesst wieder

Teufen. Das weltweit erste Null Stern Hotel in Teufen, Schweiz, schliesst heute seine Tore, exakt ein Jahr nach der Eröffnung, um sich auf die Wiedereröffnung an einem urbanen Ort zu fokussieren. Das aktuelle Null Stern Hotel ist ab sofort ein Museum.

„Wir haben mit einem ‘deux chevaux’ begonnen, aber zwischenzeitlich ist der Null Stern Motor gewachsen und wir brauchen einen Truck“, sagt Daniel Charbonnier (Minds in Motion SA). Die überwältigend positiven Feedbacks der Gäste haben die Erfinder der Marke „Null Stern – the only star is you“, Frank und Patrik Riklin (Atelier für Sonderaufgaben) und Daniel Charbonnier, dazu ermutigt, die kommerzielle Expansionsstrategie des künstlerischen Konzepts jetzt umzusetzen. „Eine in den vergangenen Monaten durchgeführte Marktforschung hat ergeben, dass die Eröffnung eines grösseren Null Stern Hotels besonders gefragt ist“, ergänzt Daniel Charbonnier.

Bild 3

Die momentane Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Weltlage bietet zudem eine gute Gelegenheit, aus dem Gescha?ftsmodell des Null Stern Hotels das volle Potential zu scho?pfen. Entscheidende Verhandlungen dazu sind in einer heissen Phase. Der Ort, wo das nächste Null Stern Hotel eröffnet werden soll, ist noch ein Geheimnis. Nur so viel: „Es ist eine Location, wo man kein Biedermeierbett erwartet“, frohlockte Patrik Riklin.

bild-35

Gäste aus 29 verschiedenen Ländern haben in den Biedermeierbetten des Teufener Bunkers geschlafen. Das Hotel ist ab sofort geöffnet als ein Museum, wo die Besuchenden den historischen Geburtsort des Null Stern Hotels erleben und entdecken können. Das Museum kann nach telefonischer Voranmeldung besichtigt werden. Für weitere Informationen klicken Sie bitte www.nullsternhotel.ch

Press photo Null Stern Hotel

Fotos: Verein Null Stern /Atelier für Sonderaufgaben

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren