Mittwoch, 18. Mai 2011 15:28 Uhr

Das hier ist also der erste fliegende Mercedes-Luftikus

Stuttgart. Bei dem Ding wird einem ganz schwindlig vor Neid: Der extravagante Helikopter EC145 „Mercedes-Benz Style“ von Eurocopter feierte gestern seine Weltpremiere bei der Luftfahrtmesse European Business Aviation Convention & Exhibition 2011 (EBACE) in Genf.

Die Designer von Mercedes-Benz haben den Innenraum gestaltet, der sich durch höchste Variabilität und exquisite Materialien auszeichnet. Der EC145 „Mercedes-Benz Style“ ist maßgeschneidert für Business- und Privatreisen der Luxusklasse.

Prof. h.c. Dr. Gorden Wagener, Chefdesigner von Mercedes-Benz erklärte zu dem Schicki-Micki-Luftfahrzeug: „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Eurocopter das erste Produkt von ‚Mercedes-Benz Style‘ realisiert zu haben. Die Innenausstattung des Helikopters EC145 ‚Mercedes-Benz Style‘ repräsentiert die markentypische und leidenschaftliche Designsprache von Mercedes-Benz und erfüllt somit die höchsten Ansprüche an Eleganz, Luxus und Komfort.“

Das luxuriöse Interieur-Design ist inspiriert von den Oberklasse-Limousinen der Marke mit dem Stern. Der Helikopter bietet hochwertige Materialien, edle Hölzer, eine aus der S- und E-Klasse bekannte Ambiente-Beleuchtung, die sich in verschiedenen Farbtönen einstellen und dimmen lässt, sowie geräumige Multifunktionsboxen mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Der Passagierraum ist dabei äußerst wandlungsfähig, wodurch sich der EC145 „Mercedes-Benz Style“ für die unterschiedlichsten Reisebedürfnisse eignet – von Business- über Familienreisen bis hin zu Freizeit- und Sportausflügen. Alle Sitze sind auf Schienen befestigt und lassen sich mit wenigen Handgriffen zu unterschiedlichen Arrangements für vier bis acht Personen umordnen oder komplett herausnehmen, um Platz für Gepäck zu schaffen. Auch der geräumige Laderaum bietet durch zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten an Boden und Wänden ein Höchstmaß an Flexibilität.

Bisher gibt’s nur ein Exemplar des Super-Helikopters, der in Genf vorbestellt wurde und der wurde auch schon an einen „europäischen Kunden“ verkauft. (Mercedes-Benz)

Fotos: 2011 Daimler AG

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren