Samstag, 26. Januar 2019 18:09 Uhr

Das hier sagt Sandra Kiriasis über ihr Aus im Dschungelcamp

Foto: TVNOW

Sandra Kiriasis wurde neben Bastian Yotta am Freitagabend als Neunte aus dem Dschungelcamp gewählt. klatsch-tratsch.de hat heute mit der sympathischen siebenfachen Weltmeisterin über ihren vierten Platz gesprochen.

Das hier sagt Sandra Kiriasis über ihr Aus im Dschungelcamp

Foto: TVNOW

Sandra hat die zwei Wochen sehr gut überstanden, auch wenn die Essensrationen und vor allem die Qualität der Speisen im RTL-Pritschenlager beschränkt waren. „Das Essen an sich war halt einfach ein bisschen wenig, aber ansonsten habe ich das sehr gut vertragen und ich war#s auch nicht überdrüssig“, erzählte sie im Gespräch mit klatsch-tratsch.de. „Wir haben krasse Kreationen entdeckt, was man alles so mit Reis und Bohnen und Wasser anstellen kann.“

Dr. Bob habe sie noch im Dschungel auf die Waage gestellt „und ich hatte ohne Schuhe sechs Kilo weniger“, jubelte die einst megaerfolgreiche Bobfahrerin.

Das hier sagt Sandra Kiriasis über ihr Aus im Dschungelcamp

Foto: TVNOW / Stefan Menne

Durch die Bundeswehr schon einiges gewohnt

Über ihr plötzliches Aus kurz vor der Zielgeraden sagte sie dieser Seite: „Natürlich geht keiner gerne so knapp vor Schluss, aber es war klar, dass es Zwei treffen wird und ich bin einfach nur glücklich und stolz und sehr dankbar, so weit gekommen zu sein“. Als Herausforderung habe sie die zwei Wochen nur bedingt gesehen: „Das Ganze war irgendwie ein Riesen-Abenteuer, man hat sich gefühlt wie ein kleines Kind, was zelten darf. Natürlich bin ich durch die Bundeswehr schon einiges gewohnt gewesen und das habe ich alles gar nicht als so schlimm empfunden. Das Schlimmste für mich eher der Schlafmangel und der Schlafentzug, weil uns ja quasi untersagt wurde, tagsüber zu schlafen und das war schon sehr heftig“.

Das hier sagt Sandra Kiriasis über ihr Aus im Dschungelcamp

Foto: TVNOW

Die 44-Jährige sprach auch über ihren emotionalen Gefühlsausbruch am vorletzten Tag, an dem sie am Dschungeltelefon davon berichtete, ein Kind verloren zu haben. Geplant war dieses Geständnis allerdings nicht. „Das war niemals geplant von mir, sonst hätte ich das ja in der ersten Woche bringen müssen, um es in die Sendung zu schaffen, das ist ja einfach so emotional aus mir rausgebrochen, weil viele Kleinigkeiten zusammen gekommen sind: Das Geständnis von Felix, dass er Vater wird, die Freude darüber, die Art und Weise, wie er in so jungen Jahren damit umgeht, wie toll er damit umgeht. Diese ganzen Summe von Kleinigkeiten haben das dann einfach hochgebracht“.

Felix soll die Dschungelkrone tragen

Den Sieg wünscht Sandra letztlich Felix van Deventer, den sie inzwischen sehr schätzt. „Weil wir uns ja sehr gut verstanden haben trotz des Altersunterschied und uns verbindet trotz der kurzen Zeit inzwischen eine ganz coole Freundschaft.“

Was in der Show an Tag 15 sonst noch passierte gibt’s auf unserer Themenseite „Dschungelcamp“! Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ich bin ein Star (@ichbineinstar.rtl) am Jan 26, 2019 um 7:24 PST

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren