Freitag, 6. Januar 2012 19:20 Uhr

Das hier sind Hollywoods bestverdienende Leinwand-Paare

Los Angeles. Über Sinn und Unsinn mancher Reichen-Listen aus dem Hause ‚Forbes‘ kann man streiten. Die ‚Harry Potter‘-Stars. Emma Watson und Rupert Grint sind zumindest als Filmpärchen Bestverdiener.

Die zwei Schauspieler sind vor allem ‚Harry Potter‘-Fans als Turteltauben Hermine Granger und Ron Weasley aus der Zauber-Filmreihe bekannt – und haben sich damit jetzt den Titel des bestverdienenden Leinwand-Paares verdient gemacht. Laut dem Wirtschaftsmagazin ‚Forbes‘ konnten sie dank ihrer Paraderollen innerhalb der letzten fünf Jahre gemeinsam insgesamt 4,2 Milliarden US-Dollar verbuchen.

Auf dem zweiten Platz landeten Robert Pattinson und Kristen Stewart, die durch das ‚Twilight‘-Franchise als Vampir Edward Cullen und seine Angebetete Bella Swan über Nacht zu Stars wurden. Zusammen verdienten sie 2,5 Milliarden Dollar durch ihre Darstellung in den beliebten Filmen, die auf den gleichnamigen Büchern von Stephenie Meyer beruhen.

Als Liebespaar Sam Witwicky und Mikaela Banes scheffelten Shia LaBeouf und Megan Fox in ‚Transformers‘ und ‚Transformers – Die Rache‘ 1,5 Milliarden Dollar und stiegen somit auf Platz drei ein. LaBeouf ist dabei sogar ein zweites Mal auf der Liste vertreten: Gemeinsam mit Rosie Huntington Whiteley – seiner Co-Darstellerin aus dem dritten Teil der ‚Transformers‘-Reihe – verdiente er 1,1 Milliarden und landete somit auch auf Platz fünf.
Auf dem vierten Rang liegen Robert Downey Jr. und Gwyneth Paltrow, die sich in den ‚Iron Man‘-Filmen näher kamen und dafür zusammen 1,2 Milliarden Dollar kassierten.

Auch die Stars der ‚Fluch der Karibik‘-Reihe schafften es auf die Liste. Auf den sechsten Platz kämpften sich Johnny Depp und Penelope Cruz, die durch ‚Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten‘ eine Milliarde Dollar einnahmen. Dicht auf den Fersen sind ihnen Orlando Bloom und Keira Knightley. Die beiden Schauspieler spielten in den ersten drei Teilen Liebende und wurden dafür mit 963 Millionen Dollar entlohnt.

Hollywoods bestverdienende Leinwand-Paare laut ‚Forbes‘:

1. Emma Watson und Rupert Grint (‚Harry Potter‘), 4,2 Milliarden US-Dollar
2. Robert Pattinson und Kristen Stewart (‚Twilight‘), 2,5 Milliarden USD
3. Shia LaBeouf und Megan Fox (‚Transformers‘), 1,5 Milliarden USD
4. Robert Downey Jr. und Gwyneth Paltrow (‚Iron Man‘), 1,2 Milliarden USD
5. Shia LaBeouf und Rosie Huntington-Whiteley (‚Transformers 3‘), 1,1 Milliarden USD
6. Johnny Depp und Penelope Cruz (‚Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten‘), 1 Milliarde USD
7. Orlando Bloom und Keira Knightley (‚Fluch der Karibik‘), 963 Millionen USD
8. Tobey Maguire und Kirsten Dunst (‚Spider-Man‘), 890 Millionen USD
9. Leonardo DiCaprio und Marion Cotillard (‚Inception‘), 825 Millionen USD
10.Sarah Jessica Parker und Chris Noth (‚Sex in the City‘), 703 Millionen USD

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren