Das passiert, wenn man Nina Ruge ein Wahnsinns-Eis vorsetzt…

Das passiert, wenn man Nina Ruge ein Wahnsinneis vorsetzt...

imago images / Future Image

20.07.2020 18:22 Uhr

Kein Kuchen, keine Schokolade: Die Autorin und einstige ZDF-Fernsehmoderatorin Nina Ruge meidet seit mehr als zwanzig Jahren Süßigkeiten und Desserts.

Nina Ruge (63) verzichtet seit mehr als zwanzig Jahren auf Süßes. „Ich habe mir das mit 40 abgewöhnt“, sagte die langjährige ZDF-Moderatorin der „Augsburger Allgemeinen“.

Nix Süßes

„Ich esse seitdem weder Dessert, noch Eis, auch kein weißes Weizenbrot. Und mir fehlt nichts. Wenn der Insulinkick wegfällt, den Zuckerprodukte auslösen, dann verschwindet auch der Heißhunger“, sagt die Fernsehmoderatorin. Sie fühle sich gut dadurch, sagte Ruge, die zusammen mit dem Mediziner Dominik Duscher das Buch „Altern wird heilbar“ herausgebracht hat. „Sie können mir tatsächlich ein Wahnsinnseis mit Brombeersauce vorsetzen, und ich sage: Dankeschön, für mich nicht!“

TV-Karriere im ZDF

Im Oktober 1989 sprach Ruge zum ersten Mal als Co-Moderatorin den Nachrichtenblock im „heute-journal“ des ZDF. Fünf Jahre später wurde sie erste Moderatorin der werktäglichen Nachrichtensendung „heute nacht“.

Von 1997 bis zum 3. Februar 2007 moderierte sie das Boulevardmagazin „Leute heute“. Persönliches Markenzeichen in diesem Format war die stets am Ende der Sendung fallende Verabschiedung: „Alles wird gut.“

© dpa-infocom, dpa:200720-99-851953/2