Das sagt Heidi Klum zu Lenis freizügigem Instagram-Post

www.instagram.com/heidiklum

09.04.2021 14:59 Uhr

Leni Klum tritt in die Fußstapfen ihrer berühmten Mutter. Nicht nur in der Modelwelt fasst sie gerade Fuß, auch auf Instagram hat die 16-Jährige inzwischen etliche Follower. Genau dort hagelt es aber gerade jede Menge negative Kommentare. Nun hat sich Mama Heidi Klum dazu geäußert.

Aller Anfang ist schwer! Diese Erfahrung muss nun auch Newcomer-Model Leni Klum (16) machen. Die Tochter von Heidi Klum muss aktuell ordentlich Kritik einstecken. Der Grund? Ein Instagram-Post! Der ist einigen Usern nämlich viel zu freizügig. Darauf zu sehen ist Leni, die in einer schwarzen langen Hose und einer Jeansjacke, die ihren Oberkörper bedeckt, posiert. Dabei blitzt ein wenig Dekolleté hervor. Zu viel für einige Follower, schließlich ist Leni erst 16! Mama Heidi (47) hat nun ein virtuelles Machtwort gesprochen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Leni Olumi Klum (@leniklum)

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Heidi Klum ist bekannt dafür, auf Instagram gerne mal Nackedei zu spielen: Ein Schnappschuss aus der Badewanne, einer im Bikini, einer ohne BH – alles nix neues in Heidis Feed. Schaut man sich die Likes und Kommentare an, scheinen den Fans und Followern diese Beiträge besonders gut zu gefallen. Bei Töchterchen Leni sieht das allerdings anders aus. Kein Wunder, dass Mama Heidi da Partei für ihren Schützling ergreift.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)

Eindeutiges Statement von Heidi Klum

Auf Instagram teilt sie den Schnappschuss von Leni in ihrer Story und versieht ihn mit etlichen Herzen. Gefolgt von einem Bild von Schauspielerin Romy Schneider im Film „Sissi“. Einer von Heidis absoluten Lieblingsfilmen. Dazu schreibt das Model, dass das Bild sie an Tochter Leni erinnert. Warum? Auch die Schauspielerin startete damals ihre Karriere mit zarten 15 Jahren. Nur zwei Jahre später kam der große Durchbruch mit der Rolle der Kaiserin Elisabeth. Damit zeigt Heidi, dass sie voll und ganz hinter ihrer Tochter und deren Posting steht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum)

Leni Klum muss Kritik für freizügiges Shooting einstecken

Doch auch wenn Mama Heidi ihre Tochter supported, von ihren Fans und Followern muss Leni jede Menge Kritik einstecken. Unter dem Beitrag auf Instagram häufen sich Kommentare wie: „Too much für meinen Geschmack. Weniger ist mehr.“, „Ich bin geschockt. Sie ist noch ein Kind und das sollte sie noch bleiben.“ oder „Tja, müssen immer die Eltern entscheiden. Meine Tochter ist zwölf und solange sie ein Kind ist, würde ich es niemals für gut heißen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Leni Olumi Klum (@leniklum)

Leni Klum ist längst kein Kleinkind mehr

Eine andere Userin wiederum merkt an: „Einige schreiben, dass sie zu jung ist, aber es ist letztendlich ihre Entscheidung und junge Models fangen doch auch mit jungen Jahren an.“ Und damit trifft sie den Nagel auf den Kopf. Denn Leni ist nicht mehr zwölf, sondern 16. Durchaus ein Alter, in dem sie selbst abwägen kann, welche Bilder sie veröffentlichen möchte und welche nicht. Und mal Hand aufs Herz: So viel nackte Haut ist auf diesem Bild nun auch wieder nicht zu sehen. (AB)