Das sagt Matthias Reim zur neuen Version von „Verdammt ich lieb dich“

Das sagt Matthias Reim zur neuen Version von "Verdammt ich lieb dich"
Das sagt Matthias Reim zur neuen Version von "Verdammt ich lieb dich"

© IMAGO / POP-EYE

11.02.2021 14:55 Uhr

Matthias Reim spricht über das neue Cover seines Erfolgshits "Verdammt ich lieb Dich".

1990 veröffentlichte Matthias Reim seinen wohl bekanntesten Song ‘Verdammt ich lieb dich’. Jetzt hat ‘DSDS’-Juror Mike Singer ihn gecovert.

Der Sänger im Interview mit „Bild“-Zeitung: „Der Song hat mich tatsächlich durch meine Eltern in meiner Kindheit schon begleitet. Der Song hat meine Kindheit geprägt, dadurch hat man eine besondere Verbindung dazu. Mir war es wichtig, meine Bindung von damals mit den Emotionen von heute zu verbinden.“

Matthias Reim ist gerührt

Aber was sagt der Urheber des Songs dazu? Reim im Interview mit der Zeitung: „Das ist die erste Cover-Version von ,Verdammt, ich lieb dich‘, die mich wirklich berührt. Die Version hat eine wunderbare Melancholie, die Emotionalität des Songs kommt voll heraus. Auch die kleinen Textänderungen passen. So wie Mike den Song singt, glaube ich ihm das. Das klingt einfach schön und ich freue mich, wie kreativ er das Lied auf neue Art umgesetzt hat.“

Das Video wurde auf Youtube schon über eine Million Mal angeklickt.

Regelmässig Sport

Er selbst will auch noch in 25 Jahren auf der Bühne stehen. „Für meine 60 Jahre bin ich noch ganz fit und sehe noch ganz gut aus. Ich habe ein Fitnesscenter und ein Schwimmbad im Haus. Da ziehe ich mein Sportprogramm konsequent durch. Das tut mir gut. Bewegung ist Leben! Und ich muss mich noch viel bewegen, denn ich will noch 25 Jahre auf der Bühne stehen. Dafür muss ich fit bleiben“, bekräftigte Reim im Interview mit ‚Neue Post‘.

Den vielen Sport braucht der beliebte Schlagersänger, um sich ab und zu etwas gönnen zu können. Und da hat der Musiker auch einen ganz klaren Favoriten: „Ich liebe Marzipan. Das ist meine Schwäche. Wenn ich das im Supermarkt kaufe, habe ich es eine halbe Stunde später aufgegessen!“ (Bang)