04.12.2020 20:15 Uhr

Das waren die Superhits des Jahres 2020

Drake, Roddy Ricch und diese neun weiteren Künstler beherrschten das Jahr 2020 musikalisch. Ein Rückblick auf die zehn erfolgreichsten Songs des Jahres.

imago images / Westend61

Das Schreckensjahr 2020 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Aber nicht alles an den letzten zwölf Monaten war daneben. Diese zehn Songs konnten den Menschen die monatelange Corona-Pandemie ein wenig erträglicher machen.

Das sind die zehn erfolgreichsten Hits des Jahres in den US-Billboard-Charts.

„Blinding Lights“ von The Weeknd

Kein Song hielt sich so lange in den Charts wie dieser. Kein Wunder, dass The Weeknd (30) darüber wütete, bei den Grammys 2021 in keiner einzigen Kategorie nominiert worden zu sein.

„Circles“ von Post Malone

Jedes Jahr wieder liefert Post Malone (25) einen der Superhits des Jahres ab. Für einen Grammy reichte es bisher trotzdem noch nicht. Vielleicht klappt es ja 2021. „Circles“ wurde in den wichtigen Kategorien „Song of the Year“ und „Record of the Year“ nominiert.

„The Box“ von Roddy Ricch

Niemand anders räumte 2020 so ab wie Roody Ricch (22). Der junge Rapper aus Compton ist der ultimative Newcomer 2020. Sein Hit „The Box“ hielt sich von Mitte Januar bis Ende März ununterbrochen auf Platz 1 der Billboard-Charts.

Galerie

„Don´t Start Now“ von Dua Lipa

Die Gute-Laune-Nummer mauserte sich 2020 zur Hymne der glücklichen Singles. Dua Lipa (25) bleibt nichtsdestotrotz die einzige Frau in der Liste. Dies unterstreicht ihre These, dass Frauen in der Musikbranche immer noch einen schwereren Stand haben als ihre männlichen Kollegen.

„Rockstar“ von DaBaby und Roddy Ricch

Dieser Track schrieb nicht nur in den Charts, sondern auch bei den diesjährigen „BET“-Awards Geschichte. DaBaby (28) und Roddy Ricch performten bei dem Event im Juni einen „Black Lives Matter“-Remix ihres Songs „Rockstar“. 

Dieser berührende Clip hat inzwischen mehr Klicks auf YouTube als das offizielle Musikvideo.

„Adore You“ von Harry Styles

Harry Styles (26) überrascht die Welt immer wieder mit einzigartigen Ideen. Ob selbstbewusst in Frauenkleidern in der „Vogue“ oder als passionierter Fisch-Freund in seinem Musik-Video „Adore You“.

Mit dem tanzbaren Liebeslied darf sich Harry Styles bei den Grammys 2021 große Chancen auf einen Award in der Kategorie „Best Music Video“ ausrechnen.

„Life is Good“ von Future und Drake

Wenn Drake (34) nicht Musiker geworden wäre, hätte er auch als Müllmann eine großartige Figur abgegeben. Für das Video zum Superhit „Life is Good“ schlüpften Future (37) und Drake in die unterschiedlichsten Berufe, unter anderem als Mechaniker, Köche und It-Techniker.

Mit dem Clip treten sie gegen Harry Styles in der Kategorie „Best Music Video“  bei den Grammys 2021 an.

„Memories“ von Maroon 5

Kein Song passt besser in das Covid-Jahr 2020. Das Lied handelt von den schönen und zugleich schmerzhaften Erinnerungen an die Menschen, die man im Lauf des Lebens gehen lassen musste.

Maroon 5 gedenken mit „Memories“ ihrem früheren Manager Jordan Feldstein, der im Dezember 2017 völlig überraschend an einer Lungenembolie verstarb.

„The Bones“ von Maren Morris

Die entspannte Sommernummer eroberte die Herzen im Sturm. In der US-Countrymusik-Szene gehört Maren Morris (30) schon lange zu den ganz großen Stars. Mit „The Bones“ schaffte sie 2020 den Sprung auf die internationale Pop-Bühne.

„Someone You Loved“ von Lewis Capaldi

Gut Ding braucht Weile. Diese alte Weisheit trifft auch auf die bewegende Ballade „Someone You Loved“ zu. Der Schotte Lewis Capaldi (24) veröffentlichte das Lied bereits im November 2018. Im März 2019 knackte er die Spitze der britischen Charts und im Oktober 2019 dann die US-Charts.

Die späte Aufholjagd und der andauernde Erfolg machten „Someone You Loved“ zu einem Superhits im Jahr 2019 und 2020.