Donnerstag, 5. Juli 2018 21:40 Uhr

„Das Sommerhaus der Stars“: Das hier ist die Absteige der C-Promis

Acht mehr oder weniger prominente Paare unter einem bescheidenem Dach kämpfen ab 9. Juli in ‚Das Sommerhaus der Stars‘ um den lächerlichen Titel „DAS Promipaar 2018“. Aber ohne Challenges und Rankings geht ja nix mehr im deutschen TV. Irgendwie muss der dumme Zuschauer ja bei der Stange gehalten werden, damit er nicht zur Konkurrenz abwandert…

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

V.l.: Promi-Tochter Patricia Blanco (46)&Nico Gollnick (28), Bert Wollersheim (67) &Bobby Anne Baker (48), Uwe Abel (48) Ehefrau Iris (50), Shawne Fielding (48) und Patrick Schöpf (49) (oben), Frank Fussbroich (49) & Ehefrau Elke (51), Stephanie Schmitz (23) & Julian Evangelos (25), Jens Büchner (48) & Ehefrau Daniela (40), Micaela Schäfer (34) & Felix Steiner (33) (unten). Foto: MG RTL D / Max Kohr

In der dritten Staffel der RTL-Show ‚Das Sommerhaus der Stars‘ sind die Spiele nur Alibi. Natürlich hofften die Macher und nun auch die Zuschauer, dass sich der bunt zusammengewürfelte Haufen ordentlich zofft. Die Showidee kommt aus Israel. Viele Paare (bei einigen wenigen durfte man sicher sein, dass sie nur für die Show zusammengebracht wurden) trennten sich nach der Ausstrahlung. Man denke dabei nur an Xenia Prinzessin von Sachsen und Rajab Hassan, Angelina Heger und Rocco Stark, Nico Schwanz und Saskia Atzerodt oder Helena Fürst und Ennesto Monté.

Wir sind daher gespannt, wie lange die stets so zeigefreudige Patricia Blanco und Unternehmer Nico Gollnick aus der diesjährigen Staffel zusammenbleiben. Die wurden ja wie aus heiterem Himmel plötzlich als Paar präsentiert…

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

Foto: MG RTL D

Maximal 17 Tage für die letzten Paare

Für maximal 17 Tage leben die Paare gemeinsam unter einem Finca-Dach und müssen sich mit den Gegebenheiten und den anderen Promipaaren arrangieren. Auch das diesjährige Sommerhaus in Portugal ist keine Luxusherberge: rustikales und landestypisches Ambiente sind garantiert. Schon beim Betreten des Hauses werden die angeblichen „Luxus-Erwartungen“ der Stars mit der weniger glamourösen Realität konfrontiert: Der Putz des Hauses blättert noch stärker als in der letzten Staffel, heißt es in einer Mitteilung des Senders. Und auch der Pool ist kleiner. Immerhin gibt es auch ein zusätzliches Außenklo, doch hier darf das Papier – wie ortsüblich – nicht in der Toilette entsorgt werden.

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

Die Terrasse im „Sommerhaus der Stars“. Foto: MG RTL D / Max Kohr

Das neue Sommerhaus bietet nur begrenzten Platz und es gibt keine Rückzugsmöglichkeiten. Die Promipaare müssen sich Zimmer teilen. Kein Raum gleicht dem anderen: Stockbetten, manche Betten sind kleiner, einige Matratzen hart und unbequem. Und nicht jeder hat ein eigenes Bett!

Übrigens: In dieser Staffel darf erst ab Folge 3 rausnominiert werden. Somit ist die Chance größer, mehr Zoff auf engstem Raum schon etwas früher zu erleben.

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

Das Poolchen. Foto: MG RTL D / Max Kohr

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

Das Wohnzimmer. Foto: MG RTL D / Max Kohr

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

Die geräumige Küche. Foto: MG RTL D / Max Kohr

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

Die Küche. Foto: MG RTL D / Max Kohr

"Das Sommerhaus der Stars": Das hier ist die Absteige der C-Promis

Ein Schlafzimmer im „Sommerhaus der Stars“. Foto: MG RTL D / Max Kohr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren