Das störte Kim Kardashian an ihrer Ehe mit Kanye West

Das störte Kim Kardashian an ihrer Ehe mit Kanye West
Das störte Kim Kardashian an ihrer Ehe mit Kanye West

IMAGO / MediaPunch

11.06.2021 20:00 Uhr

In der letzten Folge von "Keeping Up With The Kardashians" gestand Kim Kardashian, dass ihr ein ganz normales Leben mit Kanye West fehlte.

Nach sieben Jahren Ehe und vier gemeinsamen Kindern reichte Kim Kardashian (40) Im Februar diesen Jahres die Scheidung ein. Sie und der Rapper Kanye West (44) werden in Zukunft getrennte Wege gehen.

In der letzten Folge von „Keeping Up With The Kardashians“ verriet die Ich-Darstellerin, warum sie keine Zukunft mit dem Grammy-Gewinner für sich sieht.

Kein gemeinsames Leben

Im intimen Gespräch mit ihrer Mutter Kris Jenner (65) gab die Unternehmerin offen und ehrlich zu:

„Jetzt sitze ich hier und frage mich: ´Okay, meine Kinder erfüllen mich, aber geht es mir gut?` Ich habe mich nie einsam gefühlt. Ich dachte immer, dass die Situation für mich so in Ordnung ist. Dass ich meine Kinder habe und mein Ehemann eben von Staat zu Staat zieht. Ich nahm es schlicht so hin. Aber nachdem ich dieses Jahr 40 geworden bin, wurde mir klar, dass ich keinen Ehemann will, der woanders wohnt. Ich habe erkannt, dass wir uns allerdings am besten verstehen, wenn wir nicht zusammen sind und das macht mich traurig. Das ist nicht, was ich will.“

Kim Kardashian wünscht sich einen Alltag

Weiter sagte Kim Kardashian:

„Ich will jemanden mit ähnlichen Interessen. Ich will jemanden, der mit mir trainieren will. Khloé, Tristan und ich  haben uns in den letzten Monat jeden Tag um sechs Uhr zum Training getroffen. Die acht Monate in Quarantäne war ich das dritte Rad bei ihnen. Und ich war so neidisch auf die beiden. Es sind die kleinen Dinge, die mir fehlen. Ich habe all die großen Events, das Ultimativ-Extravagante. Dinge, die kein anderer Mensch jemals so machen wird. Das weiß ich und ich bin dankbar für all diese Erfahrungen. Aber ich denke, ich bin bereit für die kleineren Erfahrungen, von denen ich denke, dass sie eine Menge bedeuten werden.“

Glücklich nach Trennung

In den letzten zwei Folgen von „Keeping Up With The Kardashian“ ging es viel um die Beziehungsprobleme der beiden Superstars. Die Dreharbeiten fanden im Herbst 2020 statt. Man sieht mehr als deutlich, wie sehr die vierfache Mutter mit ihrer Entscheidung kämpfte. Letztendlich entschied sich Kim Kardashian aber für die Trennung von Kanye West.

Seitdem soll es ihr viel besser gehen, wie ein Insider dem „People“-Magazin angeblich verraten hat. Dieser berichtete:

„Kim geht es großartig. Als sie die Scheidung einreichte, ging es ihr nicht so gut. Sie war sehr aufgebracht deshalb und wollte es nicht wirklich durchziehen. Aber seitdem hat sie es weit gebracht. Sie ist sehr glücklich und überzeugt davon, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.“

Kanye West mit Irina Shayk liiert?

Von Kanye West selbst hört man widersprüchliche News. Kann der Musiker das Ende seiner Ehe nicht akzeptieren oder ist er schon längst darüber hinweg?

Auf der einen Seite zeigten Paparazzi-Bilder, dass der Rapper immer noch seinen Ehering trägt. Auf der anderen Seite verbrachte der Musiker gerade seinen 44. Geburtstag unter anderem mit Supermodel Irina Shayk (35) in Frankreich. Laut „TMZ“ sollen die Promis sehr vertraut miteinander gewesen sein. Bändeln die Russin und der Rapper etwa an? Es wäre interessant zu sehen, wie Kim Kardashian darauf reagiert.